Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8615)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Spezialbörsen für Singlemütter – wie wichtig sind sie?

Eine neue Pressemitteilung verweist auf eine Kontaktbörse für Alleinerziehende, die über das „Alleinerziehend.net“ zu erreichen ist und sich als Kooparationspartner von „singlemama.de“ herausstellt.

Das Problem vieler allein erziehender Frauen und mancher Männern wird in der Mitteilung so beschreiben: „Als Single mit Kind wird man allzu oft zum Exoten und geht in der Vielzahl der „konkurrierenden“ Singles ohne Kind verloren“.

Das mag richtig sein, nur tummeln sich auf dem relativ beschränkten Markt für die meist jüngeren Mütter bereits recht viele Agenturen, unter anderem die vom Singlebörsen-Vergleich gelisteten „moms-dads-kids“ und „patchworkglueck.de„. Aus dem relativ kleinen Markt und den vielen Anbietern ergibt sich mittlerweile ein fast aussichtsloser Konkurrenzkampf, den alle Börsen haben im Prinzip zu wenige Mitglieder – wobei man bedenken muss, dass die meisten allein erziehenden Mütter aus guten Gründen regional suchen.

In solchen Fällen frage ich, wie immer, meine Leserinnen und Leser: Was meinen Sie? Sind Spezialbörsen für allein erziehende Mütter (und Väter) wichtig?

2 Antworten auf Spezialbörsen für Singlemütter – wie wichtig sind sie?

  1. Alleinerziehende sagt:

    man sollte hier auch erwähnen, dass es neben den kostenpflichtigen Angeboten von oben mittlerweile auch gratis Singlebörsen für Alleinerziehende gibt (z.B.: https://www.lemonswan.de/ oder https://wir-sind-alleinerziehend.de/). Das wäre nur fair, da Alleinerziehende eh nicht so viel Geld haben…

    LG

    • Liebe Schreiberin,

      Zunächst mag ich erwähnen, dass es sich um einen (für Online-Dating-Verhältnisse) uralten Artikel handelt – und da denke ich, sind „Aktualisierungen“ nicht nötig.

      Es ist richtig, das es inzwischen noch einen Anbieter gibt, der ausschließlich auf „Alleinerziehende“ zielt, und den haben Sie erwähnt. Ob es sich dabei wirklich ausschließlich um ein kostenfreies Angebot handelt, ist aus den AGB nicht ersichtlich. Zitat: „Der Kunde hat die Möglichkeit eine kostenpflichtige erweiterte Mitgliedschaft abzuschließen. Die Preise und Zahlungsmodalitäten dazu sind im Mitgliederbereich … ersichtlich.“

      Was Lemonswan betrifft … es ist eine ganz gewöhnliche Online-Partervermittlung. Ich halte den Passus „kostenlos für Alleinerziehende“ für eine Werbemaßnahme, um möglichst viele Frauen zu gewinnen. Das neue Portal steht noch am Anfang, und in der Branche wird derzeit um jeden Kunden gekämpft.

      Dennoch vielen Dank für den Hinweis.

      Gebhard Roese

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
die liebe pur

 T-Shirt bedeutet Flirt
   (26. Februar 2007)