Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8663)
    Der Fachmann: Partnersuche mit Vernunft und Gespür - das vertrete ich.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Tinder-Klassefrauen in Hülle und Fülle – ab 375 Dollar im Monat?

Massenhaft sinnliche Traumfrauen ab 375 Dollar?

Massenhaft sinnliche Traumfrauen ab 375 Dollar?

„Es ist beinahe unmöglich, eine Zeitschrift aufzuschlagen oder im Internet zu surfen, ohne den Namen Tinder zu lesen.“ Na klar – weil die dummdreiste Jubel-Presse jeden Unsinn nachdruckt, der über Tinder verbreitet wird. Im Moment ist daraus sozusagen ein Perpetuum mobile geworden: Tinder heizt mit der PR die Welt auf, die Presse feuert im Gegenzug Tinder an, und wer nichts über Tinder schreibt, gehört nicht mehr zu den Gurus der Szene.

Ja, und was nun? Tinder bringt nach eigenem Dafürhalten Tag für Tag etwa 12 Millionen Menschen zusammen (entsprechend sechs Millionen Matches), in 365 Tagen also rund 4,3 Milliarden. Natürlich hinkt das Beispiel, aber es ist gut, sich einmal die Dimensionen anzusehen, innerhalb derer hier geschummelt wird.

Nun glauben viele Tinderellas und Tinderellos aber nicht so richtig, dass ausgerechnet sie bei diesen 4,3 Milliarden jährlich dabei sind, weil sie so gut wie nie „gematcht“ werden. Oder im PR-Text: „Wie kann ich die Qualität und Quantität der Frauen erreichen, die ich auf Tinder suche, ohne ständig mein Handy zu strapazieren?

Die Antwort ist da, von einem angeblichen „Experten“, Blake Jamieson, dem es nach Eigenangaben gelang, „über Nacht“ 2000 Matches zu bekommen – da hoffen wir mal, dass er noch ein paar Tage im Jahr zum Arbeiten oder Schlafen kam.

Er bietet nun an, sein „Expertenwissen“ an den Mann (niemals an die Frau, versteht sich) zu bringen. Seine Firma (die von anderen „Experten“ unterstützt wird) bietet nach einer Pressemitteilung an, „schon ab 375 Dollar pro Monat“ einen Full Service an, um über Tinder tatsächlich Klassefrauen kennenzulernen. „Ein geringer Preis, den Sie für die Fülle an Qualitätsdates zahlen, die sie bekommen, und die Zeit, die Sie sparen, vergleichen mit dem Hoffen und Beten, das mit dem endlosen Aussenden von Nachrichten verbunden ist.

Na bitte, das Paradies für Männer schon ab 375 Dollar im Monat. Das Paradies ist ja eine Frage des Glaubens, und wer daran glaubt, landet sicherlich im siebten Himmel.

Zitate: Pressemitteilung

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
die liebe pur

 Was bleibt eigentlich vom „Dating“?
   (10. Juni 2014)