Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8424)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (211)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Endlich bessere FOTOS im Dating-Profil

Zu viel Haut zieht die falschen Männer an

Zu viel Haut zieht die falschen Männer an


Was macht ein gutes Profilfoto aus? Knallhart und vom Profi: Wenn es optimal im seriösen Dating eingesetzt werden soll, muss die Persönlichkeit zeigen. Zweite Möglichkeit: Bei nicht ganz so seriösen Datingabsichten muss es den Eindruck herüberbringen, die es im Hirn des Betrachters erzeugen soll.

Auf eine kurze Formel gebracht:

1. Seriöses Dating erfordert möglichst professionelle Fotos, die sofort einen Einblick in die Persönlichkeit zulassen.
2. Dating „auf der Kippe“ zwischen seriös und abenteuerlustig (etwa bei gewöhnlichen Singlebörsen) kann auch Haut vertragen – besonders bei Frauen. Jedoch sollten dabei höchsten 20 – 25 Prozent des Körpers (vom Kinn nach unten beginnend) „nackt“ sichtbar sein.
3. Abenteuer-Dating mit erotischen Absichten verlangt Fotos, die dazu verlocken, „mehr“ sehen zu wollen. Auf keinen Fall gleich „alles“ zeigen.

Ganz generell sollten in seriösen und eher „offenen“ Singlebörsen aber auf keinen Fall Bikinifotos, Wäschefotos oder gar Aktfotos veröffentlicht werden. Außerdem sind „Selfies“ völlig inakzeptabel. Fotos, die immer ankommen, können aus den Bereichen Beruf, Alltagsleben oder Hobby kommen. Doch trotz vieler möglicher Varianten schnell ein Schuss vor den Bug: Schnappschüsse eignen sich wenig, denn auf allen Fotos sollte der Mensch im Mittelpunkt stehen und nicht das, was gerade passiert.

Selbst, wenn sie geizig wie Dagobert Duck sind: Nehmen Sie keine schlecht belichteten, geblitzten, verwackelten oder undeutlichen Fotos und keine, die Sie zusammen mit anderen Personen zeigt. Bitten Sie einen der wenigen begnadete Amateure, neue Fotos von Ihnen zu schießen (wenn Sie einen kennen). Wenn nicht, sollten Sie von einem weniger fähigen Hobbyfotografen möglichst viele Bilder in möglichst unterschiedlichem Outfit machen lassen. Besser wäre freilich, Bilder professionell herstellen zu lassen, doch auch auf diesem Gebiet gibt es zahllose Luschen, die bestenfalls ein Passfoto hinkriegen.

Tipps, wie man besser fotografiert, finden Sie auch im Datingratgeber. Der Hauptgrund für schlechte Fotos ist übrigens auf der technischen Seite eine Spiegelreflexkamera, die mit einem billigen Zoom-Objektiv ausgeliefert wurde, um ein günstiges Angebot vorzutäuschen. Dazu kommen ungenügende Kenntnisse des Fotografen über die Lichtverhältnisse, und schließlich eine falsche Haltung der Kamera.

In eigener Sache zum Dating und zur Fotografie

Die Liebe Pur gibt Ihnen ständig Tipps und Anregungen zur Partnersuche, die Sie nirgendwo anders finden. Zudem haben wir sie sinnreichsten Links und die besten Hintergrundinformationen. Wenn Sie der Liebe Pur vertrauen, fallen Sie nicht auf Falschinformationen herein, die täglich in der Presse ausgestreut werden. Das gilt auch für unsere Beiträge über Profilfotos.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
datingratgeber

 Kaum Partner für Menschen mit Forderungen
   (14. Februar 2014)
 Logische Argumente gegen Partner-Ansprüche
   (13. Februar 2014)