Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8424)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (211)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Ökonomie statt Psychologie beim Dating – Paul Oyer

Gut für Sie: Wirtschaftskunde für Partnersuchende

Gut für Sie: Wirtschaftskunde für Partnersuchende

Bevor sie anderwärts von Paul Oysters Buch hören: Es liegt schon auf meinem Schreibtisch. Und bevor sie etwas Anderes lesen: Es ist hervorragend für Sie, wenn sie ein bisschen Zeit haben und leidlich Englisch lesen können. Das Buch hat einen entsetzlich langen Titel:

EVERTYTHING I EVER NEEDED TO KNOW ABOUT ECONOMICS I LEARNED FORM ONLINE DATING.

Alles, was ich jemals über Wirtschaftskunde wissen musste, lernte ich durch Online-Dating.

Beklagenswerterweise werden Bücher über Online Dating so gut wie immer vermittels „Common Sense“, Romantik, psychologischen Theorien, Soziologie oder gar windige Evolutions-Theorien belegt. Erst in den letzten Jahren kam man auf die Idee, doch einmal die Wirtschaftswissenschaften zu bemühen – und siehe, da ergab sich ein völlig neues Bild: Der Markt bestimmt die Partnersuche und selbstverständlich auch die Partnerwahl. Der Rest mag Psychologie, Voodoo oder einfach sinnentleerte Verliebtheit sein. Man findet aber keinen Partner, wenn man nicht „am Markt“ ist.

Es geht allerdings nicht darum, welche Wirtschaftstheorien tatsächlich auf Online-Dating anzuwenden sind, sondern in erster Linie darum, die Marktgegebenheiten generell auf Online-Dating anzuwenden (und auch rückwärts). Denn der Markt selbst mag sich verändern, die Gesetze von Angebot und Nachfrage aber nicht. Was das im Detail bedeutet, will ich nicht vorwegnehmen, aber im Allgemeinen heißt es: Orientieren Sie sich an Ihrem Marktwert, nicht an an irgendwelchen anderen fragwürdigen Kriterien, lassen Sie sich dabei keinen Psycho-Sand in die Augen streuen, und hoffen Sie nicht darauf, eine „romantische Begegnung“ aus Zufall zu haben.

Das heißt aber auch: Gehen sie dorthin, wo sich viele Menschen treffen wollen, vermeiden Sie die Ladenhüter, die man ihnen gerne aufdrängen will, und entscheiden Sie sich schnell, wenn Sie ein wirklich gutes Angebot bekommen.

Ich mag aus eigener Sicht noch hinzufügen: Für die meisten Partnersuchenden ist es sinnreich, zunächst eine Art „Lehre“ in der Partnersuche zu absolvieren: Die ersten fünf Dates können sie als Lehrzeit ansehen, in der sich „am Markt orientieren“. „Lernen durch Handeln“ ist immer besser, als sich mit fragwürdigem Vorwissen zu belasten.

Paul Oyer: EVERTYTHING I EVER NEEDED TO KNOW ABOUT ECONOMICS I LEARNED FORM ONLINE DATING, Boston 2014, erhältlich über amazon.de.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
die liebe pur