Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8461)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (213)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Schlaflose Nächte wegen des Outfits beim Date? Nicht doch …

Jeans zählen - aber sieht man die Dame so beim Date?

Jeans zählen – aber sieht man die Dame so beim Date?

FriendScout24, nach Eigenangaben Deutschlands Partnerportal Nummer eins, und Zalando, ebenfalls nach Eigenangaben Europas größter Online-Anbieter für Schuhe und Fashion, haben 10.000 Deutsche befragt, was sie beim ersten Date gerne als Outfit sehen würden.

Schön ist, dass Frauen nach dieser Umfrage pragmatisch denken und die Bekleidung nach dem Ort wählen, an dem das Date stattfinden soll. Leider wurde das Ergebnis durch übertriebene Wahl von Modebegriffen stark vernebelt (1), aber so viel ist sicher:

1. Im Restaurant setzen Frauen auf „Natürlichkeit“ (71 Prozent).
2. „Natürlichkeit scheint ein Zauberwort zu sein (oder wurde es den Frauen in den Mund gelegt?) denn auch im Stadtpark (82 Prozent) wie auch im Café (62 Prozent) wollten sich die Damen angeblich „natürlich“ kleiden.
3. Lediglich „Im Club“ wollten sich die Damen offenbar zu einem sexy Outfit („Lederpants“) entschließen.

Erstaunlicherweise schien dies dem Sinn der befragten Männer entgegenzukommen, die ihre Dating-Partnerin am Liebsten „in Jeans“ (62 Prozent) sehen wollten. Viel mehr stand auch nicht zur Auswahl: 15 Prozent votierten für ein „Kleid in Herbstfarben“, 12 Prozent wollten offenbar eine überbetont „sexy“ Frau in Lederpants und High Heels, und nur ganz wenige wollten wirklich stilvolle Frauen: Klassiker schnitten mit 11 Prozent am schlechtesten ab.

Warum Jeans in Wahrheit keine Rolle spielen

Natürlich wäre nun die Frage zu stellen: Ist das alles glaubwürdig? Wollen Männer Frauen wirklich „in Jeans“ sehen, und was wist denn in Wahrheit eine „Natürliche Kleidung“.

Wenn ich spitzfindig sein wollte: Wenn Sie sich mit einem Mann in einem Café treffen, sieht er von Ihren Jeans nur in dem Moment etwas, in dem sie eintreten oder mal in den Waschraum verschwinden. Das heißt, gegen 96 Prozent der gemeinsam verbrachten Zeit sieht er Ihr Oberteil. So weit zum Jeans-Outfit. Die Beinkleidung „Jeans“ zum Renner bei Blind Dates zu machen, ist also beinahe etwas abwegig.

Outfit im Versandhandel kaufen?

Immerhin – schön, dass man sich mal wieder Gedanken über das Outfit gemacht hat. Mein persönlicher Rat wäre allerdings: Kleidung eher nicht im Versandhandel kaufen, vor allem nicht das tragen, was gerade jede trägt, und letztendlich kommt es auf die Fähigkeiten an, Kombinationen von Farben, Formen und Gestaltungsmöglichkeiten zu finden, die einen guten Geschmack verraten.

Profi-Hilfe wird ignoriert

Nur müde zwei Prozent der befragten Frauen nehmen angeblich professionelle Hilfe bei der Bekleidungs-Auswahl in Anspruch – ich würde mir wünschen, dass es mehr wären, und aus meiner Sichtweise sind es bei Nicht-online-Käuferinnen auch tatsächlich mehr Frauen, die sich von geschulten Verkäuferinnen beraten lassen.

Sehr schade für uns alle, die wir über Online-Dating schreiben: Unseren Rat will auch angeblich auch keiner – jedenfalls keine Frau. Nur drei Prozent suchten im Internet Hilfe beim Styling für das erste Date.

Hinweis: Die Zahlen wurden mir von Friendscout24 zur Verfügung gestellt.

(1) Die Begriffe, die im Pressetext verwendet wurden, will ich Ihnen nicht vorenthalten:

Romantic Lace für Klassiker, Berry Details, Cozy Walk, Happy Moves und Latte Macchiato für Natürlichkeit, Tea Time für ein Kleid, und Let’s Dance für die „Lederpants“.

Übrigens empfehle ich, bei Google mal „Lederpants Damen“ einzugeben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
datingratgeber