Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8427)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (211)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Die Lebensalter der Frau und die Partnersuche

Verführung ist alterslos

Verführung ist alterslos

Der Psychoanalytiker Dr. Alain Héril behauptet, alles über die weibliche Erotik zu wissen. Doch was bedeutet es für die Partnersuche? Ich habe den diesbezüglichen Artikel in PSYCHOLOGIES gelesen und kann Ihnen (auch aus eigener Sicht) Auskunft geben.

Frauen zwischen 16 und 25: Verführung erlernen und anwenden

In dieser Zeit entwickelt sich die Fähigkeit, zu verführen, meint Dr. Héril. Wenn Sie noch in diesem Alter sind: Lernen Sie alles darüber – sie werden es später brauchen, auch wenn Sie bereits in einer Beziehung sind. Denn was Sie nun lernen, verschafft Ihnen erotisches Kapital – und das können Sie überall einsetzen – nicht nur in Beziehungen. Falls Sie älter sein sollten: Sie können diese Fähigkeit natürlich auch erneut erlernen. Versuch macht klug.

Frauen zwischen 25 und 38 – entscheiden und Ihre Welt gestalten

Diese Zeit prägt sie in in Ihrer Weiblichkeit. Der Psychologe Héril sagt, in dieser Zeit (es ist eine eine sehr lange Zeit) stabilisiere Sie ihre Psyche, weil Sie nun im Einklang mit Ihrem Körper leben. Sie formen also die Realität, wenn sie die Chance wirklich nutzen. Für die Partnersuche müssen wir diese Altersstufe stärker differenzieren. Falls Sie zwischen 25 und 30 sein sollten: Versuchen Sie JETZT, ihren Partner fest an sich zu binden, und wenn Sie noch keinen haben sollten: JETZT ist die beste Zeit, einen zu suchen. Sollte Sie hingegen zwischen 31 und 38 sein, haben Sie nicht mehr viel Zeit, all Ihre Realitäten unter einen Hut zu bringen. Setzen Sie Prioritäten. Denken Sie daran, wie problematisch die Partnersuche zwischen 35 und 40 ist, und meiden sie möglichst, in dieser Zeit auf allzu „angestrengte“ Partnersuche zu gehen. Wenn Sie’s doch tun wollen: Seien Sie nicht so „lecker“. Nehmen Sie sich eventuell einen etwa jüngeren Mann.

Frauen zwischen 38 und 47 – sexuelle Kraft nutzen und Lust genießen

Wollust wir erneut zum Thema, meint der Psychologe. Die Zeit zwischen 40 und vielleicht 47 (oder auch etwas älter) ist die Zeit, in der für neue Beziehungen alles möglich ist, aber nicht mehr alles erreichbar. Sie können nun aber frei entscheiden: Konzentration auf die Suche nach einem (vielleicht Zweiten oder dritten?) Lebenspartner, uneingeschränkte Wollust mit wechselnden Partnern oder beides je nach Gelegenheit. Der Psychologe meint, sie hätten nun vielleicht den Appetit, das Terrain intensiver Orgasmen zu erkunden. Eigentlich aber können sie nun alles Erkunden, was die Lust und Leidenschaft einer Frau bieten kann. Der beste Rat: Nicht mit Scheuklappen suchen, offen sein, und jüngere Lover akzeptieren.

Frauen zwischen 47 und 50 – das Innere mit der Lust verbinden

Warum der Psychologe bei den Frauen mittleren Alters so bereit streut, und hier so enge Grenzen setzt, ist mir völlig schleierhaft. Vielleicht denken Psychologen eben völlig anders als Menschen, die real im Leben stehen. Wie auch immer: Die Partnersuche zwischen 47 und darüber hinaus ist geprägt von der Lust am kulinarisch zelebrierten Sex und einer einer neuen Dimension der Erotik, verbunden mit Phasen der Nachdenklichkeit – wie lange das so bleibt, ist individuell verschieden. Für die Partnersuche hat diese Phase kaum eine Bedeutung. Allerdings: je älter eine Frau wird, umso mehr glaubt sie, an Attraktivität zu verlieren. Dies kann kompensiert werde, indem sie sich wieder auf die Verführungskräfte besinnt, die nicht ursächlich ans Alter oder Aussehen gebunden sind. Auch hier gilt der Rat: Je mehr Sie sich erotisch amüsieren wollen, umso mehr empfiehlt sich ein jüngerer Lover. Denn: In diesem Frauen-Alter sind Männer ähnlichen Alters rar.

Hinweis: In in diesem Artikel werden sinngemäß Informationen aus PSYCHOLGIES, Ausgabe 1/2014 (Printausgabe) verwendet. Es kann nicht überprüft werden, was Dr. Alain Héril in seinen Büchern darüber sagt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
psychologie und lifestyle