Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8835)
    Der Fachmann: Partnersuche mit Vernunft und Gespür - das vertrete ich.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Probemitgliedschaften – Flirten bis das dicke Ende kommt

Probemitgliedschaften bei Singlebörsen werden oft mit reißerischen Methoden angeboten – von bis zu „Flirten, bis der Arzt kommt“.

Dabei wird oftmals versucht, den Eindruck zu erwecken, der Kunde würde „nur“ eine Probemitgliedschaft eingehen – in Wahrheit aber wird er getäuscht: Die Mitgliedschaft erlischt nicht, sondern wandelt sich nach dem „Kleingedruckten“ automatisch in ein Jahresabonnement.

Wird dies nicht genügend hervorgehoben, so gehen die Gerichte heute oft von „Irreführung“ aus – und die ist nicht zulässig. Ein entsprechender Rechtshinweis kann hier eingesehen werden.

Grundsätzlich ist das Abo-(Un)-Wesen in Deutschland recht weit verbreitet. Der Unterschied zwischen Sinn und Unsinn beim Abo besteht darin, dass auch zielgerichtete Geschäfte „abonniert“ werden können. Hier zwei Beispiele, die für und gegen Abos sprechen:

1. Frau A. hat ein Abo für die Partnersuche auf drei Monate abgeschlossen. Kurz vor der Kündigungsfrist lernt Sie einen Mann kennen, der ihr gefällt und sie kündigt – allerdings nicht fristgerecht. Nun stellt sie fest, dass sie noch ein ganzes Jahr zahlen muss, obgleich sie einen Partner gefunden hat. Ob dies nun juristisch korrekt ist oder nicht, steht hier nicht zur Debatte. Es ist einfach völlig unlogisch, dass solche Geschäfte abgeschlossen werden dürfen.
2. Herr B. sucht sich regelmäßig erotische Gespielinnen auf einem Casual-Dating-Portal. Mal für eine Nacht, mal für ein Wochenende und manchmal für den Urlaub. Er ist froh darüber, dass seine Mitgliedschaft immer automatisch verlängert wird.

Besonders bei Flirt-Portalen ist die Umwandlung von Drei-Tages-Mitgliedschaften in Monatsmitgliedschaften üblich, die sich dann allerdings ebenfalls Monat für Monat verlängern, wenn sie nicht gekündigt werden.

In den Lockrufen, die an zögerliche Mitglieder gesendet werden, heißt es dann beispielsweise: (1)

Sie haben sich bei (Flirtportal X) angemeldet, aber immer noch nicht Ihre 3-Tages-Schnupperversion aktiviert. Sobald Sie das getan haben, können Sie auf alle Profile und auch den letzten zehn tollen Zuckermäusen antworten, die in Ihrem Postfach warten.

Flirten, bis der Arzt kommt? Nein, Flirten bis das „Dicke Ende“ in Form der Rechnung kommt. Jeder Dating-Experte wird Ihnen sagen, dass Drei-Tages-Mitgliedschaften sogar bei Flirtportalen keinen Sinn haben. Und die mehr als 10 Damen in Ihre Postfach? Wer sagt Ihnen, dass es sich nicht um Animateurinnen handelt, die in manchen AGB gleich vertragsmäßig verankert werden?

(1) Text aus rechtlichen Gründen neutralisiert.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
online dating

 Dating-Seiten ohne Fotos?
   (8. Oktober 2013)
 Beispiel FDP: Arroganz zahlt sich nicht aus
   (23. September 2013)