Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8427)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (211)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Frauen steuern den Penis, Männer haben ihn nur

Frau steuert Mann – die bewusste Provokation ist selten

Frauen, mal herhören: Die Penissteuerung beim Mann beginnt im Gehirn, und zumindest, wenn das halbwegs normal funktioniert, werden eure stolz getragenen Brüste oder euer ausgeformt getragener Hintern zu Auslösern der Begierde. Dabei wird ein Prozess ausgelöst, der bei jedem Mann etwas anders abläuft.

Zuerst müssen wir euch einmal wahrnehmen. Das tun wir allerdings nur, wenn ihr erstens auffällig seid und wie zweitens nicht mit etwas Sinnvollerem beschäftigt sind als ausgerechnet mit dem Wippen eurer Brüste. Nehmen wir mal an, wir hätten gerade nichts Besseres zu tun und würden euch tatsächlich so weit wahrnehmen, dass unser Lustzentrum im Hirn angetickt wird. Dann würden wir einen kurzen Moment überlegen (ja, richtig denken) ob es sich lohnt oder nicht, jetzt den Hampelmann für euch zu spielen. Meistens geht diese Überlegung mit „eher nicht“ aus, und wir überhören dann das Säuseln der Urnatur. Natürlich kann es sein, dass wir wirklich „scharf werden“, aber dann müsst ihr schon eine Menge dazutun, wie durchs Haar steifen oder den Finger in den Mund stecken. Wir Männer sind nicht dauergeil. Das wäre viel zu anstrengend. Ihr könnt euch wahrscheinlich nicht so richtig vorstellen, wie es ist, mit einem steifen Penis zu sitzen, zu stehen oder zu gehen.

Trotzdem kann es natürlich sein, dass unser Hirn sich nach und nach vernebelt mit diesen harten Drogen, die wir für „Verliebtheit“ sorgen oder auch für die „Geilheit“ – je nachdem, wie ihr so etwas nennen wollt. Diese Stoffe sorgen dann auch dafür, dass ein ganz profaner biochemischer Prozess beginnt: Der Penis schwillt an.

Nun höre ich wahrscheinlich, dass der Penis auch anschwillt, bevor wir euer süße Hintern oder eure ausgestellten Brüste wahrnehmen. Ja, ich hörte sogar schon, dass bei uns Männer der Schwanz das Gehirn steuert. Das ist ungefähr so wahrscheinlich, wie die Behauptung, dass bei Frauen würde die Haarfarbe die Vagina steuert.

Tatsache ist allerdings, dass wir Männer gelegentlich nächtliche und morgendliche Erektionen haben – „Morgenlatten“ genannt. Sie sind aber nicht der Beweis dafür, dass wir keine Stimulanz benötigen, um den Penis mit Blut zu füllen.

Ich behaupte gar nicht, dass wir es nicht gerne haben, wenn ihr uns optisch stimuliert, aber das reicht bestenfalls bei notgeilen Jünglingen, um den Penis in Lauerstellung zu bringen. Zumeist brauchen wir dazu noch Hautkontakte – und wenn ihr uns erst einmal so nahe gekommen seid, dann erwartet ihr doch auch, dass sich unser Penis versteift, oder etwa nicht?

Nur Frauen können bei Hetero-Männern den Penis steuern – und möglichst sollten sie nicht nur auf dem Bildschirm erscheinen, sondern real neben uns stehen, sitzen oder liegen. Dann wird etwas daraus.

Was, so genau wolltet ihr das gar nicht wissen? Ich wollte es euch aber mal hinter die Öhrchen schreiben – so wahr ich Gramse heiße.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
männer und frauen

 Liebe Partnersucherinnen (m/f) …
   (10. Juni 2013)