Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8427)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (211)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Schon mal Berge von E-Mail bekommen auf euer Profil im Online-Dating?

Habt ihr schon mal Berge von E-Mail bekommen auf euer Profil im Online-Dating?

Ja? Dann wisst ihr ja schon: alles Spinner, die da schreiben. Trotzdem von mir noch mal hier etwas Wichtiges für euch:

1. Was wollen die Männer erreichen?
Sie wollen, dass du so blöd bist, darauf zu antworten und versuchen, unter den ersten Emails zu sein, die du bekommst. Darin sehen sie ihre Chance. „Der frühe Vogel fängt den Wurm“, denken sie sich. Bist du etwa ein Wurm?

2. Wer rät den Männern so etwas?
Meist Ableger von PUAs aus Amerika – ihnen ist egal, was die Leute denken, Hauptsache, sie machen Geld, mit ihren CDs und Büchern, in denen sie so was beschreiben.

3. Woher stammen die Texte?
Die Texte in den E-Mail-Zuschriften stammen von Werbetextern. Sie werden per Mausklick von CDs übernommen. Manche wurden auch direkt aus dem Internet kopiert, vor allem bei Liebesgedichten. Mit manchen texten will man dir imponieren, ander sollen dich zum Lachen bringen und noch andere (Liebesgedichte) sollen „seine“ romantische Ader zeigen. Vorsicht, wenn sich Männer für Architektur, Opern und ein gutes Glas Rotwein am Kamin interessieren. Das könnte abgekupfert sein.
4. Wie erkennt man die Dauerschreiber?
Die Jungs schreiben aus Büchern ab und voneinander ab, daran erkennt man sie am besten. Meist gibt es tolle Überschriften und zum Teil richtig romantische Texte. Die Jungs schicken diesen Mist an jede Frau in der Hoffnung, dass wir so blöd sind, zu antworten. Du erkennst den Bluff daran, dass die Kerle nicht auf dein Profil eingehen.

5. Wie wehrt man sich dagegen?
Meist kann man sich gar nicht wehren. Das Beste: Nie antworten, einfach ignorieren. Unser Chef nennt sie „Dynamitfischer“. Neulich prahlte jemand damit, es könne „fließend französisch“. Als meine Freundin ihn getroffen hat, wusste sie, was gemeint war: Mit der Sprache hatte es jedenfalls nix zu tun.

Wie ist deine Erfahrung damit? Hast du schon mal so einen doofen Typen getroffen?

Das haben Frauen schon erlebt:

– Sagt, er liebt Opern – dabei quasselt er er nur Opern.
– Behauptet, er mag Architektur und hält Jugendstil für einen Jugendzimmer-Einrichtungsstil.
– Sagt, er wäre Weinliebhaber, kann aber mit Grauburgunder nichts anfangen, weil er Biertrinker ist.
– Nennt “Lesen“ als sein Hobby, besitzt aber nicht ein einziges Buch. (Bibel und Kochbuch zählen nicht).

Also, was hast DU erlebt?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
inas liebesrat

 Ina Fans werden bedient
   (18. Juni 2009)
 Ina: Wechsel die Rollen
   (1. Juli 2009)
 Ina: Zuckerbrot und Peitsche
   (2. Juli 2009)
 Ina: Schmink ihn
   (30. Juni 2009)