Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8401)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (211)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Casual Dating – weniger Seitensprung, mehr sexuelle Abenteuer

Das Segment des „Adult Dating“, das man mit „erotischen Dates“ übersetzen könnte, wird in Deutschland allgemein auch mit „Causal Dating“ bezeichnet. Tatsächlich ist der „dritte Zweig des Datings“, wie man auch sagt, inzwischen zum Wachstumsstar geworden – und nagt vor allem an den Beständen der bezahlten „Singlebörsen“. Die Gründe sind größtenteils bekannt, aber einer muss erwähnt werden: Nach wie vor ist für Frauen die Premium-Mitgliedschaft in manchen „Casual-Dating-Börsen“ frei, und sie haben dort bei den großen Anbietern mehr Sicherheit als in den mehr oder weniger „offenen“ Singlebörsen.

C-Date, der Marktführer im neuen Segment, hat diesen Trend rechtzeitig erkannt und Anfang 2008 mit seinem professionellen Angebot an die Öffentlichkeit gewagt, das den Fokus auf Casual Dating und das Ausleben von erotischen Fantasien legte.

Seither versuchen andere, dem Marktführer C-Date zu folgen. Manche haben lange gebraucht, um an den Markt zu kommen: Einmal gründeten zwei Ex-PARSHIP-Mitarbeiter nach sehr langer Vorbereitungszeit die Agentur Prime-Date, und kurz darauf versuchte die Telekom-Tochter „Friendscout24“ ihr Glück mit einer aufwendig gestalteten neuen Casual-Dating-Seite, die vor allem Frauen ansprechen sollte: „Secret“.

Allerdings gibt es noch andere – sie firmieren aber ausdrücklicher als beispielsweise C-Date als “Seitensprungagenturen“, zum Beispiel die Nummer eins beim Singlebörsen-Vergleich in den Seitensprung-Agenturen, „First Affair“. Ähnlich werben Love-Point oder „Meet to Cheat„.

Ob der Markt groß genug für alle ist, zumal auch noch ein US-amerikanisches Unternehmen auf den Markt drängt? Wir bezweifeln es. Im Moment scheint es so zu sein, als ob alle noch einmal die letzte Goldgräberstimmung am Datingmarkt nutzen wollen, um Geld einzukassieren.

Mit Werbung versucht mancher andere sein Sex-Dating-Portal zu finanzieren – und bei zumindest einigen dieser Unternehmen hält man die Türen offen wie Scheunentore, sodass auch im Web wohlbekannte Huren dort annoncieren. Auf diese Portale traut sich mit Recht keine Frau, die um ihr Ansehen besorgt sein muss.

Wie ist der Markt des Causal Datings heute? Das Konzept des Marktführers C-Date schlug zur Überraschung vieler Marktteilnehmer ein – und mit einem gewissen Recht spricht C-Date heute von „Nachahmern“ des dort verwendeten Konzepts. Selbst der kritische „Singlebörsen-Vergleich“ schreibt, dass bei C-Date Diskretion bei Sexkontakten im Vordergrund stehe – und mehr kann sich eine Frau nicht wünschen, die einen Lover für kurze Zeit sucht.

Entgegen den Behauptungen der Anbieter sind Besucher von Casual Dating Seiten überwiegend bei den Besuchern die Männer. In der Regel handelt es sich nach Informationen von Alexa um Männer zwischen 35 und 44 Jahren mit hohem Einkommen. Das Übergewicht des männlichen Geschlechts ist allerdings bei C-Date (Alexa Page Rank DE 4.121) nicht so stark wie beispielsweise bei Prime-Date (Alexa Page Rank12.047). Der Page Rank und die Detaildaten für „Secret“ konnten wegen einer Namensüberschneidung bei Alexa nicht eindeutig festgestellt werden.

Inhalte: Weniger als 20 Prozent des Artikels beruhen auf einer Pressemitteilung von C-Date (kursiv), 80 Prozent wurden recherchiert. Die Namen unseriöser Sexdating-Anbieter mit Hurenanzeigen wurden bewusst nicht genannt. Weitere Quellen: Alexa (drei Fundstellen) und Singlebörsen-Vergleich (zwei Fundstellen).

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
die liebe pur

 Wären Sie gerne Partnervermittler?
   (12. Mai 2011)
 Wie werde ich Millionärin?
   (11. Mai 2011)