Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8835)
    Der Fachmann: Partnersuche mit Vernunft und Gespür - das vertrete ich.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Die Weibchenwahl – warum Frauen Männer wählen

Wer jemals Online-Dating betrieben hat, der wird mir zustimmen: Die Frau wählt, der Mann muss sich bei ihr „bewerben“, um in die engere Wahl genommen zu werden.

Man nennt dieses Verhalten bei den Säugetieren auch „Weibchenwahl“, und alles, was auf die anderen Säugetiere zutrifft, kann auch den Homo sapiens betreffen.

Demnach wäre die Voraussetzung für die „Weibchenwahl“ gegeben, wenn mehrere, durchaus attraktive Exemplare der Männerwelt zur Verfügung stünden, von denen alle etwas unterschiedliche Eigenschaften hätten. Damit wäre ein bestimmter Weg eingeschlagen, der im günstigen Fall (auf Menschen bezogen) zu einem durchaus abweichenden Lebensweg führen könnte. Es betrifft also die Lebensgestaltung, das Glück, die Zufriedenheit und letztlich auch die Nachkommen. Zudem wird eine schlechte („falsche“) Partnerwahl zu Einschränkungen führen. Man nimmt an, dass diese Einschränkungen für weibliche Exemplare, auch Menschenfrauen, größer sind als für Männchen.

Das muss sich nicht ausschließlich auf die Nachkommen beziehen, sondern kann auch die Mobilität oder das berufliche Fortkommen der Frauen betreffen, je nachdem, wie die jeweilige Gesellschaftsordnung dergleichen beurteilt.

Also Männer – ihr gabt die schlechteren Karten in jungen Jahren, mindestens aber bis ihr ungefähr 40 Jahre alt seid. Dann kann die „Weibchenwahl“ nicht mehr so problemlos vonstattengehen, weil es weniger Männer zur Auswahl gibt.

Ganz so einfach ist die Praxis beim Homo sapiens sicherlich nicht. Er kennt Kulturen, die das individuelle Glück nicht als Maßstab anerkennen. Und auch der Mann ist der westlichen, freien und glücksorientierten Welt ist nicht restlos auf die „Weibchenwahl“ angewiesen. Es kommt viel mehr darauf an, wie attraktiv er dort ist, wo er sucht. Und hier öffnet sich ein Ausweg: Wer mobil ist, kann sich durchaus dort „einklinken“, wo auch ein durchschnittlicher Mann noch als attraktiv gilt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
datingratgeber

 Hältst du eine Liebe auf Zeit aus?
   (10. April 2019)
 Das Date – die Wahrheit
   (2. April 2019)
 Die Wahrheit: Partnersuche und Frauen
   (25. März 2019)