Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8828)
    Der Fachmann: Partnersuche mit Vernunft und Gespür - das vertrete ich.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Nur etwa 0,3 Prozent der Dating-Seiten sind frauenfreundlich

Nur etwa 0,3 Prozent der Dating-Seiten sind frauenfreundlich – der Weltfrauentag als Anlass für eine Studie des Singlebörsen-Vergleichs

Brauchen partnersuchende Frauen ein spezielles Dating-Portal? Diese Frage lässt sich unter vielen Blickwinkeln betrachten – in diesem Fall unter den Aspekten „Sicherheit und Erfolg“. Demnach sind nur 3,2 Promille der theoretisch verfügbaren Dating-Seiten frauenfreundlich – nämlich ganze acht von 2.500.

Konservative Dating-Methoden: beliebt und erfolgreich bei Frauen

Ich benutze hier eine Studie des Singlebösen-Vergleichs. Texte und Zahlenmaterial entstammen einer Pressemitteilung, soweit sie kursiv geschrieben sind. Kommen wir zunächst zu dem, was allgemein als „konservatives Dating“ gilt:

81 % Frauen fühlten sich bei Parship und 79 % bei ElitePartner besonders gut aufgehoben. Dies läge vor allem am psychologischen Partnerschaftstest mit den daraus resultierenden Partnervorschlägen sowie der Möglichkeit Fotos nur bei Bedarf freizuschalten. 51 % waren von LemonSwan überzeugt, weil die Partnervermittlung für Alleinerziehende kostenlos ist und nach dem gleichen Prinzip wie Parship und ElitePartner funktioniert.

59 % ernannten LoveScout24 zur Singlebörse ihres Vertrauens. Knapp die Hälfte der LoveScout-Befürworterinnen begründete dies mit dem Gentleman-Siegel, welches zeigt, dass der Inhaber des Siegels respektvoll mit Frauen umgehen kann. Über ein Viertel war der Auffassung, dass LoveScout24 vor allem beim Filtern von Fake-Profilen besonders streng vorgehe. 56 % der Single-Frauen hielten Gleichklang.de für eine Singlebörse mit hohen Erfolgschancen für die Partnersuche. Die Datingseite sei weniger kommerzialisiert und lege großen Wert auf Umwelt, Solidarität und Authentizität. 46 % der befragten Frauen fühlten sich bei Zweisam.de (Singlebörse für Singles 50plus) gut aufgehoben, weil hier einfach die entsprechenden Singlemänner im besten Alter zu finden seien.

Wie steht es mit der ernsthaften Partnersuche bei Apps , die vor allem von Jugendlichen genutzt werden?

Modernes Dating per App – was sagen Frauen dazu?

Bei den Dating-Apps lag Bumble bezüglich Sicherheit und Erfolg bei 62 % an der Spitze. Die Dating-App ermöglicht es nur Frauen den ersten Schritt zu machen. Nur wenn eine Frau einem Kontakt zustimmt, kommt dieser zustande. Auch die Dating-App Once wurde von 49 % der Frauen als besonders sinnvoll eingeschätzt, da man hier nur alle 24 Stunden einen Partnervorschlag erhält. Dicht gefolgt von der App Lovoo (47 %), welche Frauen durch die Icebreaker-Funktion vor Massenmails schützt. Auf dem letzten Platz lag die Dating-App Tinder, welche von 40 % als hilfreich für die ernsthafte Partnersuche eingeschätzt wurde.

Und in Sachen Singleboersen Vergleich wir noch mitgeteilt:

Der große Singleboersen-Vergleich.de wurde 2003 von dem Wirtschaftsinformatiker Henning Wiechers gegründet und beobachtet seitdem Singlebörsen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und 13 weiteren Ländern. Das Vergleichsportal gilt als kritischer Beobachter des Online-Dating-Marktes und gibt jedes Jahr einen Branchenbericht mit Zahlen, Daten und Fakten heraus.

Mein Kommentar: gleich, wie weit die Gleichberechtigung oder gar die Gleichheit gediehen ist: Frauen bevorzugen nach wie vor „solide Verhältnisse“ bei der Partnersuche. Nachteilig ist allerdings, dass sie sich immer noch so gerne „finden lassen“ statt „aktiv zu suchen“ – daran ändert auch die positive Bewertung von Bumble nichts.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
die liebe pur

 Partnersuche, Wege und Eigendynamik
   (11. März 2019)
 Dating-Verhalten: Richtig gibt es nicht
   (7. März 2019)
 Warum Partnersuche ein Prozess ist
   (6. März 2019)