Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8707)
    Der Fachmann: Partnersuche mit Vernunft und Gespür - das vertrete ich.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Wollen Männer eigentlich immer „nur Das“?

Ich gebe gerne zu: die aggressiven Berichte empörter Frauen, Männer wollten bei Dates „nur das eine“, hat nachgelassen. Erstens liest sich’s sowieso nicht so toll, zweitens haben viele Männer inzwischen auch Frauen kennengelernt, die eher an Ereignissen in der Lendenregion interessiert waren – und drittens? Drittens meinen manche Männer, sie müssten den Schein wahren, allzeit den „Hengst machen“ zu können. Das will ich Ihnen lieber noch einmal aus berufenerem Munde zitieren (Dr. med. Britta Bürger):

Unterstützt durch die Medien, die Film- und Pornoindustrie, entsteht ein Bild von einem Mann, der immer kann – und das auf höchstem Potenzniveau. (…) Um den Schein des Immer-Wollens zu wahren, haben manche Männer sexuelle Kontakte, obwohl ihnen in Wirklichkeit der Sinn nach etwas ganz anderem steht.

Dies alles entspricht so gar nicht dem Empfinden der Frauen. Sie warten auf den Spieler, der die Saiten ihrer Harfe mit zärtlicher Hand anklingen lassen kann. Das liest sich so herrlich romantisch, sagt aber nur aus: „Mach mich mal richtig an, Junge, und dann vögel mich so, wie ich es gerne habe.“ Hier mal im Liedertext:

Auf Harfen kann jedermann klimpern
Es fragt sich nur: Wer spielt – und was?
Und spielt er dann nur nach unserer Natur
Dann gern – auch das!

Der Text ist von Tucholsky, also unverdächtig.

Was heißt das eigentlich für die heutige Zeit, für Dates und Begegnungen, seriöse Partnersuche und Lusterfüllung?

Nichts mehr, als dass wir unsere Einstellung zu Begegnungen grundsätzlich ändern müssen. Männer sollten weder ständig bezichtigt werden, nur „das Eine“ zu wollen. Und Frauen sollten aufhören, „das Eine“ immer dann einzufordern, wenn sie gerade die Lust überfällt.

Begegnungen sind – da habe ich inzwischen dutzendfach geschrieben – nichts anderes als „Begegnungen“ und weder ein Garantieschein für eine zukünftige Ehe noch für lustvollen Sex.

Kurz und bündig: Jeder, der ein „Date“ hat, geht mit eigenen Vorstellungen im Kopf hin, von „hoffentlich will er/sie Ehe und Familie“ bis hin: „Ich will ihn/sie heute ins Bett locken.“ Und die einen wie die anderen sind sauer, wenn’s die Vorstellungen in jedem Fall durchgesetzt werden sollten und es trotzdem nicht klappte.

Nach was Männern der Sinn steht? Oh, nach allerlei: Sinnlichkeit, Geborgenheit, Zukunftssicherheit, Liebe … und auch Sex. Wer dies ignoriert oder als despektierlich ansieht, hat nicht begriffen, dass die „Partnerwahl“, so kompliziert sie heute auch sein mag, ihren Ursprung in der Fortpflanzung hat.

Und obgleich dies alle so ist, können Männer (und sicher auch Frauen) ein paar Dutzend andere Gründe haben, eine Beziehung eingehen zu wollen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
dating und erotik

 Die Lust am Hybrid-Dating
   (6. September 2018)
 Lustvolle Experimente zu dritt?
   (16. August 2018)