Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8707)
    Der Fachmann: Partnersuche mit Vernunft und Gespür - das vertrete ich.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Statt „Die Woche“: Was wollen Sie eigentlich vom Leben?

Wurden Sie einstmals gefragt: „Was willst du denn einmal werden, mein Kind?“ Und alles, was Sie da gesagt haben, war vermutlich Tinnef. Sie kannten das Berufsleben ja nicht, wussten nicht genau, was die Menschen wirklich taten, die Ihnen als Rollenträger begegneten. Klar, wie man Pflastersteine klopft – das konnte man sehen – damals, vom Fenster aus, wenn die Bundesstraße (jawohl, die Bundesstraße) mal wieder neu gepflastert wurde. Aber sonst? Wussten Sie, was eine Büro-Kauffrau, ein Vertreter oder ein Ingenieur tut?

Ich las kürzlich, dass eine junge Frau schrieb, die einzige Antwort, die sie auf dieser Frage hatte, war: „Ich will einmal glücklich werden.“ Und weiter sagte sie, man habe ihr bedeutet, dass die nicht die Antwort wäre, die der Erwachsene damals erwartet hatte, doch dass sie dennoch dabei geblieben wäre.

Erwarten Sie nichts -entdecken Sie die Menschen

Und das kann ich Ihnen auch raten, wenn Sie einen Partner oder eine Partnerin suchen: Vergessen sie ganz viel von dem, was sie von diesem Menschen erwarten. Erwarten Sie gar nichts, sondern stellen Sie fest, ob Sie gerne mit diesem Menschen zusammen sind. Ob Sie sich glücklich fühlen, wenn er da ist. Ob sie zufrieden sind, wenn er sie umarmt und küsst. Ob sie Worte mit ihm wechseln können, die in ihrer beider Ohren gut klingen und ihre Gefühle berühren. Ob sie mit ihm lachen und streiten können.

Das zählt – und all das andere Zeug, das Sie ständig in ihrem Hirn rotieren lassen, kann notfalls bleiben, wo es ist.

Nicht Ansprüche sind das Problem, sondern irrige Prioritäten

Das Problem, das Sie möglicherweise haben, ist nicht, wie viele sagen, dass Sie „Ansprüche“ haben – es besteht darin, dass Sie bedenklich falsche Prioritäten setzen. So, wie bei einem Mann, der unbedingt Physiker werden will, bei dem es aber mal gerade zum Ingenieur reicht. Besser, er wird ein zufriedener Ingenieur als ein gefrusteter Physiker. Und für viele Frauen gilt etwas Ähnliches: Der Beruf, der am meisten Ansehen und Geld bringt, ist nicht immer der, mit dem Sie auch zufrieden sind – schon gar nicht auf Dauer.

Was wollen Sie vom Leben? Alles? Macht, Reichtum, Ansehen und Kohle ohne Ende? Vom Geist umschwirrt werden und mit Berühmtheiten plaudern? „In“ zu ein und „dazuzugehören“?

Träumen Sie gerne weiter. Nur sagen Sie dann nicht: „Ach, ich finde keinen Partner.“

Menschen suchen – keine Rollenbilder

Der Trick, um zum Glück zu kommen, ist einfach: Suchen Sie Menschen und keine Rollenbilder, die Sie in ihrem Kopf haben. Im Grunde gilt das, was ein Professor Wilhelm Traugott Krug, 1834 schrieb:

Personen … soll man immer nach ihrem wahren Werte oder Unwerte schätzen oder nicht schätzen.

Wenn Sie den Wert der Person für sich und ihr Lebensglück erkennen (und ihren Eigenwert auch wissen), dann ist viel gewonnen.

Mehr habe ich Ihnen heute wirklich nicht zu sagen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
datingratgeber

 Der sinnliche Herbst für Frauen …
   (11. Oktober 2018)
 Passivität, Introvertiertheit und Herbst
   (10. Oktober 2018)