Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8710)
    Der Fachmann: Partnersuche mit Vernunft und Gespür - das vertrete ich.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Sollten Sie sich verführen lassen?

Verführung hat etwas Eigenartiges, denn dabei wird ein vorhandener, aber oftmals unterdrückter Wunsch durch ein Produkt, eine Situation oder einen Menschen ins Blickfeld gebracht und verstärkt.

„Eigentlich“ hatten Sie sich längst entscheiden, diesen Wunsch fortzuschieben, aber nun ist die Gelegenheit da. Und nicht nur das. Denn da versucht jemand, Sie mit einem Lächeln und vielen zuckersüßen Worten zu überzeugen, dass Sie Ihren heimlichen Wunsch jetzt erfüllen sollten.

Also: Wunsch ist vorhanden, aber „eigentlich“ längst unterdrückt. Gerade jetzt aber wäre dieser Wunsch erfüllbar, und jemand bestärkt Sie darin, dies hier und jetzt zu tun.

Verabredungen verführen zu Verführungen

Ich denke, so etwas kommt bei Verabredungen sehr häufig vor. Die einfachste Situation wäre noch: Da ist eine erfahrene Geliebte oder ein erfahrener Liebhaber – und dieser Mensch zieht Sie in etwas hinein, was sie wirklich wollten – die pure Wollust. Oder sie/er zeigt Ihnen eine Facette ihrer verborgenen Wünsche, die sie schon lange zum Glitzern bringen wollten.

Wenn Sie glauben, dabei zu gewinnen und sich sicher fühlen – warum eigentlich nicht? In unserem ethischen System gelten Verführer als „Bösewichte“. Aber wenn beide dabei gewinnen, kann die Sache ja nicht ganz so schlimm sein, nicht wahr?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
datingratgeber

 Warum Dating kein Masochismus ist
   (5. März 2018)
 Was macht uns eigentlich attraktiv?
   (23. Februar 2018)