Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8666)
    Der Fachmann: Partnersuche mit Vernunft und Gespür - das vertrete ich.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Was zahlen Sie für Ihr Date?

Soll ich dein Date  sein?

Soll ich dein Date sein?

Geld und Liebe passen nicht zusammen – das ist sozusagen die „globale Übereinkunft“. Doch wie war es mit Geld und Sex? Kann passen, wird jedenfalls oft praktiziert, ist aber anrüchig. Bleibt die Frage: Was kostet ein Date mit offenem Ausgang?

Geld empfangen nur für „dumme Gelaber ertragen“?

Nun ja – in Deutschland ist es nicht so üblich, „Große Dates“ zu zelebrieren – etwa solche mit einem Dinner, besten Weinen und einem Hauch von Romantik. In den USA schon – und das kann ganz schön ins Geld gehen. Nehmen wir mal ganz bescheiden Kosten von 200 US-Dollar für Speisen und Getränke an, was fehlt dann noch? Richtig, die passende Frau, die sich von dem Mann zwei Stunden volllabern lässt. Die gibt’s zu mieten – zwar nicht pro Stunde, aber pro Date –und sie kostet noch einmal so viel, nämlich zwischen 190 USD in Detroit und 422 USD in San Francisco.

Beste Verdienstaussichten, wenn frau ihre Zeit verkauft?

Die Frage ist natürlich: Was kriegt der Mann dafür? Und was hat Frau davon?

Den Damen werden fantastische Aspekte aufgetischt: Bis zu 1000 USD pro Woche könnte eine Frau „machen“, und, wie immer und überall betont wird, ohne auch nur den Mund zum Kuss zu spitzen. Das ist natürlich sehr viel Geld, wenn man nun den durchschnittlichen Preis für ein Date zugrunde legt, der laut Presserecherchen bei etwa 80 USD liegen soll. Wer es nachrechnen will: Selbst wenn die junge Frau an fünf Tagen auf Dates geht, was ganz schön schlaucht, dann hat sie erst 400 Dollar.

Ob es doch um Sex geht? Natürlich nicht – das wäre ja nicht nur anrüchig, sondern geradezu verwerflich. Schließlich würde dies an Prostitution grenzen – und die ist in vielen Ländern verboten.

Escort Frauen sind kaum teurer

Fragt sich natürlich, was ein Mann davon hat, mit einer 400-Dollar-Frau auszugehen, von der er nicht viel weiß, sie teuer durchzufüttern und dann nach zwei Stunden nicht einmal einen Kuss zu bekommen.

Und natürlich gibt es immer wieder Gerüchte, die natürlich alle nicht wahr sein dürfen.
Gut – recherchieren wir mal. Je nach Hautfarbe und „Klasse“ gibt es Escort-Frauen in San Francisco bereits ab 300 USD pro Stunde … und in Boston schon ab 200 USD – da klingen dann ab er doch die Ohren, nicht wahr?

Egal, wie Sie denken mögen – Dates gegen Geld sind keine Dates, sondern bezahlte Unterhaltung. Gleich, ob es nun beim „Date“ bleibt oder ob im zweiten Anhieb nicht doch noch erotische Dienstleistungen angeboten werden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
die liebe pur