Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8424)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (211)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Die Partnersuche im Netz – was ist empfehlenswert?

Im Grunde genommen spricht alles dafür, sich dort einzuschreiben, wo der ernste Wille zu einer Beziehung vermutet werden kann.

Das sagt auch die Paartherapeutin Daniela Bernhardt, die vor allem hervorhebt, dass Menschen auf Portalen wie ElitePartner oder Parship ernsthaft suchen. Sie vermutet, dass siejenigen Singles, die sich bei anspruchsvollen Dating-Plattformen anmelden, sich eher Gedanken darüber gemacht haben, worauf sie eigentlich hinaus wollen.

Tatsache ist, dass man bei Online-Partervermittlungen wie PARSHIP zwei Hürden überwinden muss: den meist als lästig empfundenen Psycho-Fragenkatalog und die inzwischen doch recht hohen Kosten. Für Menschen, bei denen Geld eine unterordnete Rolle spielt und die Fragekataloge belächeln, ist die Sache schnell abgehakt – bei ihnen ist auch die Erwartungshaltung nicht extrem hoch. Doch diejenigen, bei denen das Geld knapp und der Glaube an die Fragenkataloge groß ist, und die im Online-Dating eine einmalige Chance sehen, die es zu nutzen gilt, sieht die Sache anders aus. Offenbar rühren daher viele Enttäuschungen, denn je höher die Erwartungen sind, umso schwieriger ist es, sie zu erfüllen. Wer sich also zu viel Hoffnungen macht, hat zumeist das Nachsehen. Im Gegensatz dazu haben Singles mit geringen Erwartungen und einem Sinn für Realismus die besten Chancen, einen Partner zu finden.

Wenn ich Foren oder Blogs lesen, komme ich oft zu dem Schluss, dass sich insbesondere Frauen in die Liebe verlieben statt in die Person. Dann entsteht im Gehirn ein geschlossenes kybernetisches System, in dem ein Trugbild des Partners geliebt wird, während die Realität ausgeklammert wird. Aus dieser Ecke kommt dann auch das Lamento: Man wurde getäuscht, der Partner war gar nicht verliebt, und er verschwand einfach. Natürlich wird dies jeder verstehen – wenn es einmal geschieht, denn dies kann und darf vorkommen. Falls es eine Frau jedoch mehrfach trifft, sollte sie sich überlegen, ob es nicht vielleicht an ihr und ihrem Umgang mit der Realität liegen könnte.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
datingratgeber

 Tag der virtuellen Liebe
   (24. Juli 2017)