Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8447)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (211)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Moderne Dating Etikette – da schnattern die Benimm-Frauen

Was, um Himmel Willen, ist Dating Etikette? Ganz einfach – das sind die USA-Dating-Regeln, ein wenig modernisiert. Macher fasst sie in viele Gebote, mancher in ein paar grundlegende Regeln. Aber Schnattern ist erlaubt, und die „Benimm-Experten“ (Aussehen, wie aus dem Ei gepellt, Sprache wie eine Grundschullehrerin, die eine Botschafterin imitiert) haben in den USA Konjunktur.

Mal für Teenager, mal die Bibel für Frauen

Immerhin – einige sagen, was wahr ist, andere sagen, was sie gerne hätten – und ganz, ganz viel schreiben alles von andern ab. Manche der „Tipps“ sind eher Dating-Tipps für weibliche Teenager, die zum ersten Mal ein Date haben und manche geben gar neue „Zehn Gebote“ aus. Manchmal gibt’s Benimmtipps für das Verhalten bei Tisch oder das Überschalgen der Beine (oh, oh) und gelegentlich kommen auch emotionale Gesichtspunkte ins Spiel.

Problemen aus dem Weg gehen – und dennoch authentisch sein?

Obgleich fast alle Autorinnen (es gibt kaum männliche Autoren) für Pünktlichkeit plädieren, meinen Sie doch, dass der Gentleman nicht über die Verspätung der Dame sprechen sollte. Zurückhaltung wird auch bei den „üblichen Themen empfohlen – vor allem nicht über Politik, was angesichts der Querelen in der US-Politik nicht weiter verwundert. Andere Punkte sind der Gebrauch von Photoshop am Porträt (nein, auf keinen Fall) und unbequeme Kleidung. Dennoch soll das US-Girl beliebigen Alters natürlich authentisch sein – nachdem sie Politik, Religion und noch ein paar Themen ausgespart hat.

Stöhn – und wer bezahlt die Rechnung?

Nun ja – und was ist mit der Rechnung, ein Thema, das in den USA eine riesengroße Rolle zu speilen scheint?

Ein Herr sollte immer bezahlen, wenn er mit einer Dame ausgeht“, meint eine Autorin, und wenn er es nicht tun will, sei er entweder geizig oder pleite.“ – aha. Alte Schule – so dachten die Amis schon vor 50 Jahren. Ein Mann muss schließlich beweisen, dass er eine Frau ernähren kann, nicht wahr?

Warum man Sex haben darf oder eben auch nicht

Allerdings – hey, das gibt ihm kein Recht, Sex zu verlangen, nur damit dies klar ist. Da stimmen wir zu, und wundern uns trotzdem über den Satz: „Sie müssen nicht mit einem Mann schlafen, nur, weil er die Rechnung bezahlt hat.“ Ei potz – so etwas. Neu ist: „Sie dürfen trotzdem mit ihm schlafen.“ Na also. Wirklich? Oh nein, das ist doch shocking! Denn anderwärts wird Abstinenz als „moderne Etikette“ angesehen.

Being exklusive – fest miteinander gehen

Bevor ich überhaupt weiterschreibe, muss ich Ihnen erklären, was „being exklusive“ für beratergläubige US-Frauen bedeutet. Es heißt, dass man (oder frau) nach einigen Dates glaubt, nur noch eine Person treffen zu wollen und dies auch deutlich sagt. Zum Hintergrund: Die „alte“ US-Datingtradition sieht nicht vor, dass man nur eine Person trifft, sondern mehrere, bevor man sich endgültig entscheidet, „fest miteinander zu gehen“. Also zitiere ich mal etwas Kontroverses über den Sex beim Date.

Nein, nein – besser ist, Sex nicht einmal zu erwähnen?

Dazu weiß die Frauenzeitschrift „Marie Claire“ zu berichten:

Sowohl Laurent als auch Meier (Benimmexperten) stimmen darin überein, dass sie nach den reinen Benimmregeln warten sollte, bevor man mit dem anderen schläft, und zwar solange, bis beide „fest miteinander gehen“. Laurent meint, dass man wenigstens acht Dates benötigt, bevor man jemanden wirklich kennt, und dass Sex während des ersten Monats nicht einmal erwähnt werden sollte.

Nun gut – da stimmt nicht mal die Autorin der Frauenzeitschrift zu, in der es zu lesen war.

Ansonsten – oh ja, ich stimme zu. „Du solltest keine Spielchen aufführen“ – das klang früher noch ganz anders, als Frauen noch geraten wurde, braves Mädchen zu spielen – aber „nettes Mädchen“ zu spielen ist weiterhin erlaubt.

Und was lernen wir daraus? Vor allem, dass wir alles kippen sollten, was uns „Benimm-Experten“ vorkauen. Sie verdienen einen Haufen Geld damit, Möchtegern-Ladys das Benehmen von Leuten beizubringen, die dieses Benehmen offiziell vor sich hertragen, um Leuten zu imponieren, die sie für ihre Geschäfte brauchen. Sollen sie weiterhin ihre Spielchen spielen. Sie sollten es nicht tun. Versuchen Sie lieber mal, ein Mensch zu sein – das zahlt sich eher aus.

Dieser Artikel wurde unter Verwendung verschiedener Beiträge geschrieben, aus denen nicht wörtlich zitiert wurde, unter anderem die bereits erwähnte Marie Claire, dem Primermagazin für die Tipps für junge Frauen, denn „Zehn Geboten“ aus dem „Gedankenkatalog„und schließlich „Ask Claire“ wegen der „exklusiven Beziehung“.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
dating und humor

 Vom Vögeln und Föhnen
   (9. Juni 2017)
 Dating für Misanthropen
   (5. Juni 2017)