Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8354)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (205)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Entwickeln Sie sich während des Dates …

Heute Morgen wurde ein Autor im Rundfunk gefragt, wie er denn zu diesen interessanten Charakteren in seinen Büchern käme. Sinngemäß sagte er: „Ach, ich entwickle sie gar nicht … ich lasse sie einfach laufen, und dann tun sie Dinge, von denen ich noch gar nichts weiß.“

Da habe ich unter anderem an Sie gedacht, an die Partnersuchenden. Sollten Sie wirklich mit einem Kopf voller Gedanken, die alle auf den Datingerfolg ausgerichtet sind, zum Date gehen?

Ich meine: nein, sollten Sie nicht. Sie können den Ausgang des Dates ohnehin nur sehr begrenzt durch „richtige“ oder „falsche“ Kommunikation, Verhaltensweisen und dergleichen beeinflussen. Es reicht völlig, mit etwas Humor, gewissen Regeln der Höflichkeit und und ein paar Grundbegriffen der Kommunikation zum Date zu gehen. Ich behaupte mal: Die müssen Sie nicht einpauken – die kennen Sie ohnehin.

Dies sollten Sie als die schlimmsten Fehler vermeiden

1. Voreingenommenheit.

Sie sollten offen sein innerhalb desselben Rahmens, den Sie auch sonst setzen, wenn Sie Freunde finden wollen. Seien Sie nicht gleich schockiert, weil Ihr Partner eine andere Musikrichtung liebt oder eine andere Partei wählt.

2. Rollenspiel, das nicht zu Ihnen passt.

Spielen Sie keine Rollen. Es sei denn, Sie spielen sich selbst, das heißt, sie setzen Ihre Persönlichkeit ein wie sonst auch, aber etwas kontrollierter.

3. Zu sehr „aufdonnern“.

Da gilt hauptsächlich für Frauen – keine 300 Euro für den Friseur, die Kosmetikerin und das neue Kleid ausgeben. Schmuck bis auf eins bis maximal drei Stücke zu Hause lassen.

4. Fragenkataloge.
Niemals Fragenkataloge abspulen, ja nicht einmal dran denken. Versuchen Sie stattdessen, möglich spontan zu sein und pflegen Sie das „aktive Zuhören“.

5. Abweisende Körpersprache.
Körpersprache verrät Sie. Wenn Sie sich eine menschenfeindliche Fassade geben, signalisieren Sie, dass sie keinen Kontakt wollen – auch wenn ihr Mund etwas anders sagt.

Und was wäre richtig?

1. Offen sein für das, was mit Ihnen geschieht.

Seien Sie offen für das, was geschieht und folgen Sie ihrem Instinkt, ohne den Verstand restlos zu verlieren. Kosten Sie den Moment aus, und folgen Sie ihren Sinnen.

2. Versuchen Sie, möglichst authentisch zu sein.

Ein bisschen „korrigieren“ ist immer erlaubt – aber ansonsten seien Sie bitte authentisch in Körper, Geist und Psyche. Das gilt auch für Ihre Sprechweise und Ihren Wortschatz. Alles ist ganz normal. Sie haben nur ein Date, keine Galavorstellung.

3. Seien Sie auf alles vorbereitet.

Die Nacht kann lang werden. Manchmal bis zum nächsten Morgen. Seien Sie immer auf alles vorbereitet – mental und körperlich. Selbst, wenn „nie etwas dergleichen passiert“ – Sie gewinnen dann an Offenheit und können die Freiheit genießen, sich später zu entscheiden.

4. Kommunizieren Sie klug und offen.

Kluge und offene Kommunikation besteht draus, zu fragen, zuzuhören und sinnvolle Antworten zu geben. Alle drei Punkte werden von Partnersuchenden leider nur selten beherrscht.

5. Arbeiten Sie an Ihrer Eindeutigkeit.

Im erotischen Rollenspiel ist Mehrdeutigkeit oft erlaubt, weil es ein Spiel besonderer Art ist. Beim Kennenlernen ist jedes Rollenspiel von Übel. Versuchen Sie, beruflich, persönlich, geistig und mental ein zutreffendes, eindeutiges Bild zu geben.

Und nun … schicken Sie ihre Person zum Date. Niemanden sonst. Gewöhnen Sie sich an, nicht nur mit Ihrer Außenhülle zu agieren, sondern sich ganz und gar in die Begegnung einzufühlen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
datingratgeber

 Ortsfest suchen oder Kreis erweitern?
   (1. Juni 2017)
 Deutsche Liebeskultur
   (2. Mai 2017)