Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8285)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (204)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Sollten Sie einen Omega-Mann treffen?

Alpha-Mann? Omega-Mann?  Nö - Mann muss reichen

Alpha-Mann? Omega-Mann? Nö – Mann muss reichen

Manchmal werden Männer gelobt, die eigentlich „keine Frauentypen“ sind: Und neben dem Muttersöhnchen, das sich der liebevollen, mütterlichen MILF brav unterordnet, wäre da noch der Omega-Mann.

Aber zuerst mal: Omega-Mann, was ist denn das? Am Anfang des Alphabets seht Alpha, dann folgt Beta, und schließlich steht am Schluss nicht das „Z“, sondern das Omega. Außer in der Uhrenindustrie spielt es in der Elektrotechnik eine große Rolle: Es ist das Zeichen für das Ohm. Irgendwann hat man einmal versucht, die Säugetier-Hierachie mit Buchstaben zu bezeichnen – und siehe, da kamen Alpha-Tiere an die Spitze und Omega-Tiere standen ganz hinten.

Wenn solche Annahmen in die Hände von Psychologen kommen, brennt der Frack. Dann werden Männer nämlich in diese (Alphatiere) und in jene (Omegatiere) eingeteilt, und ich kann Ihnen dies verraten: Die meisten sind weder das Eine noch das Andere. Und schließlich ist Trennung in „Alpha“ und Omega“ (Ω) ein wissenschaftlicher Unsinn, denn sinngemäß geht die „Hackordnung“ oder „Rangordnung“ durch alle Mitglieder einer festen Gruppe – von Alpha bis Omega. Die meisten – wen wundert es – sind weder Alpha noch Omega.

Die Frage müsste also heißen: Sollten Sie einen Mann treffen, der nicht zu den Alpha-Tieren ihrer Horde gehört?

Ich sage Ihnen vermutlich nichts Neues, wenn ich behaupte: Sie haben keine Chance auf die Alphatiere unter den Männern. Schon deshalb, weil der beste Fußballer, Schauspieler oder Manager nicht zwangsläufig auch der beste Ehemann und Vater ist, aber vor allem, weil es viel zu wenige Exemplare davon gibt. Die meisten Männer befinden sich im „dynamischen Mittelfeld“, das heißt, sie können mal mit herausragenden Eigenschaften punkten, müssen sich dann aber auch wieder anderen beugen.

Nun gut, was meint die Psychologin, deren Artikel ich fand? Sie lobt den Omega-Mann, der gar keiner ist? Sie sagt, er sei typischerweise introvertiert, freundlich, zeige Empathie, suche intensive Beziehungen und habe ein schwaches Ego. Lassen wir das schwache Ego mal weg, das nun wirklich hinderlich wäre, so sehe ich keine Eigenschaft, die nicht jeder Mann haben könnte – außer den „ganz harten Burschen“, die über Leichen gehen oder sich als Rampensäue präsentieren.

Also: Vermeiden Sie Extreme, bezweifeln Sie die Aussagen von Psychologen, und suchen Sie sich den Mann aus, der zu Ihnen passt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
dating und wissenschaft

 Das Selbst und das Wir
   (1. Februar 2017)