Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8253)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (204)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Das größte Problem beim Date ist …

Ja, da wundern Sie sich, nicht wahr? Und Sie wollen wissen, was es ist?

Ich sage es Ihnen, und zwar als Zitat:

Das größte Kommunikationsproblem besteht darin, dass wir nicht zuhören, um zu verstehen. Wir hören zu, um zu antworten.

Nun ist nicht ganz neu, dass unser größtes Problem beim Umgang mit dem Fremden die Kommunikation ist, und es ist auch nicht neu, dass die größte Schwierigkeit beim Kommunizieren das Zuhören ist. Doch in der thüringischen Provinz, wo ich heute lebe, hat sich dies überhaupt noch nicht herumgesprochen. Das geht so weit, dass überhaupt keine Kommunikation mehr stattfindet, sondern nur noch ein Pingpong-Spiel mit Sätzen.

Sehen Sie – das sollte Ihnen beim Date nicht passieren. Und Sie können es ändern, indem Sie sinnvolle Fragen vorgeben und sich die Antworten dann genau anhören, ohne eine Entgegnung zu planen. Sollte der Redefluss des Gegenübers dabei völlig überquellen, können Sie ihn sinnvoll unterbrechen.

Die Technik, alles zu erfahren, aber nicht viel zu sagen, heißt „aktives Zuhören“. Gute Berater können es, und für manche Therapeuten ist es die Grundlage für Veränderungen beim Klienten. Sie sehen: Es ist ein mächtiges Werkzeug, das Menschen verändern kann.

10 Regeln, um bei Dates erfolgreich zu kommunizieren

Und wie geht es?

1. Stellen Sie zu Anfang ausschließlich offen Fragen.
2. Halten Sei den Augenkontakt, soweit möglich.
3. Interessieren Sie sich wirklich für den anderen – zeigen sie dies mit ihrem Gesichtsausdruck.
4. Sagen Sie, wenn Sie etwas interessant finden. Bitten Sie den anderen, darüber mehr zu erzählen.
5. Versuchen Sie, den anderen nicht zu unterbrechen.
6. Paraphrasieren Sie gelegentlich, besonders aber dann, wenn Sie glauben, etwas nicht gut verstanden zu haben: „Ich habe dich ebenso verstanden, dass … ist das richtig?“
7. Versuchen Sie, die Botschaften (an Sie) herauszufinden, die in den Sätzen des andren steckt.
8. Denken Sie niemals sofort an eine Entgegnung. Bei Dates ist es ohnehin sehr unwahrscheinlich, dass Sie etwa „entgegen“ müssen. Ergänzen Sie stattdessen etwas.
9. Greifen Sie stets etwas von dem, was der andere gesagt hat, auf, wenn Sie selbst das Wort ergreifen.
10. Unterbrechen Sie den andren nur im Notfall, nicht im Gesprächsverlauf.

Wenn Sie nicht versuchen, den andren wirklich zu verstehen (oder irgendjemanden auf dieser Erde, der zu Ihnen spricht) dann hören Sie auf, Beziehungen zu suchen. Sie stören andere dabei, ihr Glück zu finden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
datingratgeber

 Kommunikation abseits der „Deutschstunde“
   (12. Dezember 2016)
 Wenn das mit dem Date geklappt hat …
   (20. November 2016)
 Frauen, Online-Dating und Psychopathen
   (4. November 2016)