Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8427)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (211)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Die vergessene Kunst: Das Leben improvisieren

Habe ich Ihnen nicht geraten, ihr Leben besser zu planen und sich bei der Partnersuche Ziele zu setzen?

Und nun spreche ich zu Ihnen über die schöne, erregende und bisweilen etwas frivole Kunst der Improvisation? Sehen Sie … wenn Sie Improvisation und Planung für einen Widerspruch halten, dann haben Sie einfach etwas falsch verstanden.

Erfolg durch Improvisation in der Musik

Nehmen wir an, Sie wäre ein Bandleader. Sie wissen, dass sie etwa 40 Minuten mit ihrer Combo musizieren und dies dann auch noch auf Tonträger bringen, müssen. Sie haben eine Idee, und sie haben ein Ziel. Nun müssen Sie nur noch die Idee ins Ziel führen. Wenn Sie das ohne genaue Wegbeschreibung, aber mit einem inneren Konzept tun, dann heißt das: „Improvisation“. Das ist kein Märchen, obgleich es so klingt, und einer der Titel, die tatsächlich so aufgenommen wurden, spiegelt dann auch noch das Motto: „So what“ auf Deutsch „was soll’s“. Daraus entstand übrigens eines der meistgelobten Alben des modernen Jazz: Kind of Blue.

Planen und improvisieren – aus der Praxis eines Organisators

Was das für Sie bedeuten könnte? Üblicherweise ist Erfolg nicht voraussehbar. Die meisten Menschen rennen einfach los … und das ist keine Improvisation, sondern Wunschdenken. Eine Planung erfordert immer einen Ausgangspunkt, ein Ziel und die Zeit, in der sie Ihr Ziel erreichen wollen. Das Interessante ist, wie der Plan ausgeführt wird. In Deutschland (ich kann ein Lied davon singen) bedeute planen fast immer, sich an starre, von Organisatoren entworfene Pläne zu halten, die auf bestimmten Annahmen beruhen. Das mag für den Straßenbau sinnvoll sein, aber bereits bei IT-Projekteinführungen müssen Sie leider oft von den starren Plänen abweichen … improvisieren eben. Und wenn Emotionen betroffen sind, (und das ist bei der Partnersuche zweifellos so) dann improvisieren Sie besser von vornherein.

Kopf frei machen: der Ausgang ist offen

Improvisieren im übertragenen Sinne heißt, einen inneren Ablauf im Kopf zu haben, der jedoch nicht zu vorbestimmten Handlungen und festgelegten Resultaten führt. Das heißt: Sie treffen Menschen auf unterschiedliche Art, in verschiedenen, nicht vorgegeben Situationen. Es gibt keinen Konzeptionen für den Ablauf und auch nicht für die Kommunikation. Der Ausgang ist immer offen, jedoch muss es am Ende auch zu einem Abschluss kommen, den beide im gleichen Sinne interpretieren.

Bei Dates ist Improvisation im Grund ganz normal

Wer schon vielen Dates hatte, dem wird dies nicht unbekannt sein. Ich schreibe seit einiger Zeit immer, dass Sie nichts voraussetzen sollten, keinen Ratgebern glauben sollten, und gut zuhören sollten. So, wie ein Musiker die Melodie des anderen umspielt, so entsteht aus dem offenen Dialog das beste Ergebnis. Wenn Sie all diese Worte nun ins Gegenteil verkehren, dann haben sie ein Muster der Erfolglosigkeit: Aneinander vorbeireden, inquisitorische Fragen beantworten, den Charakter verschleiern, die Emotionen unterdrücken, allzeit in „Habtachtstellung“ verharren.

Improvisationen wir von manchen Frauen als „Unverschämtheit“ angesehen. Denn Improvisation bedeutet ja auch, die ursprüngliche Intention (Beziehung) während des Kennenlernens in eine andere (Affäre) zu verwandeln. Ich kann Sie beruhigen, wenn Sie ein Mann sind – Frauen handeln durchaus ähnlich. Und diejenigen, die sich beklagen, mögen bitte in sich gehen und sich fragen, warum sie darüber so empört sind. Das hat nichts mit „Betrug“ zu tun, sondern damit, dass sich jeder erst einmal ein Bild vom anderen machen möchte, bevor er einen Vorschlag zur Fortführung der Begegnung unterbreitet.

Mir scheint, dass die Improvisation das sicherste Mittel ist, um auf den Punkt zu kommen: Passt die Wellenlänge zu einer Beziehung? Menschen, die einander mögen, umspielen die Worte des anderen. Sie betreiben keine Frage-und-Antwort-Spiele. Wenn sie also merken, dass ihre Kommunikation miteinander harmoniert und zu neuen Tönen in Ihrem Leben führt, dann … greifen Sie zu.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
datingratgeber

 Wenn das mit dem Date geklappt hat …
   (20. November 2016)
 Frauen, Online-Dating und Psychopathen
   (4. November 2016)