Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8445)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (211)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Der „Liebeserfolg“ im Internet und der Glaube daran

Ach ja, Überschriften: „44 Prozent der Singles glauben an den Liebeserfolg im Internet„. Wie schön sich das doch wieder anhört, nicht wahr? „Liebeserfolg“ kombiniert mit „Glaube“ – ach, wie köstlich. Der Satz stammt aus einer Pressemitteilung von PARSHIP.

Nun spricht wirklich gar nichts gegen Online-Dating – und in mir sehen Sie einen der glühendsten Befürworter. Doch gucken wir mal auf die Zahlen: Also die 44 Prozent errechnen sich aus sechs Prozent der Befragten, die die Chance auf den passenden Partner mit „sehr hoch“ bewerten und aus 38 Prozent, die glauben, die Chance sei hoch.

Machen wir die Gegenrechnung? Für „gering“ votierten 39 Prozent, für „sehr gering“ beachtliche 16 Prozent, also 55 Prozent. Besonders heikel ist die Meinung bei den befragten Frauen: Sie meinten zu 62 Prozent, dass sie eher geringe Chancen bei Online-Dates hätten.

Die Befragung lässt allerdings keinerlei Antwort darauf zu, warum so viele Frauen Online-Dating nicht für aussichtsreich halten. (1)

Die Antworten auf eine zweite Frage sind ebenso interessant- sie lautete:

„Eine Online-Partnervermittlung für die Partnersuche zu nutzen hat viele Vorteile. Aus welchen Gründen suchen Sie im Internet nach einem passenden Partner? Bitte wählen Sie maximal drei Antwortmöglichkeiten aus.“

Bei dieser Frage kam heraus, wie ernüchternd die Singles den Erfolg der Partnersuche im Internet sehen, und damit Sie nicht glauben, ich manipuliere hier mit Zahlen, hier der Originaltext von PASRHIP:

Erfolgsversprechend: Die Chance, einen passenden Partner zu finden, ist im Internet besonders hoch. (Gesamt 9 %, Frauen 7 %, Männer 12 %).

Das heißt, die angeblichen 44 Prozent, die ihre Partnersuche im Internet als positiv ansehen, reduzieren sich bei einer andwren Fragestellung plötzlich auf 9 (in Worten: NEUN) Prozent. Zuvor wurde zwar zwischen „hoch und „sehr hoch“ unterschieden, aber nun ging es ja knallhart um den Erfolg – und das ist im Grunde genommen bedenklich.

Warum Singles im Internet suchen

Der eigentliche Grund, warum Single im Internet suchen, besteht zu einem überwältigenden Anteil von von drei Vierteln in mangelnden Gelegenheiten im Alltag. Das kling plausibel, und auch der Grund auf Platz zwei ist glaubwürdig, nämlich bei einer Online-Partneragentur relativ sicher auf partnersuchende Single zu treffen. Der Rest der Gründe landete bereits im 20-Prozent-Bereich.

Die Zahlen, so schön sie auch von PARSHIP auf „schön“ getrimmt wurden, müssten uns eigentlich allen zu denken geben. Partnersuche– egal wo, egal wie und egal wann, soll ja vor allem Freude bereiten und zum Erfolg führen. Und wenn wir die Partnersuche nicht mit Elan, Freude und Zuversicht angehen, wie soll sie dann erfolgreich werden?

Für mich ist die Befragung recht ernüchternd, und ich würde mir wirklich und von Herzen wünschen, dass mehr Menschen mit gutem Mut und einem fröhlichen, optimistischen Blick auf Partnersuche im Internet gehen würden. Nicht die hohe Erwartung, sondern eine hohe Motivation macht die Chance auf den Erfolg aus. Und zu einer hohen Motivation gehört eben auch, an den eigenen Erfolg zu glauben.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Zahlenmaterial von PARSHIP, das zu PR-Zwecken an die Presse verteilt wird.
(1) Helfen Sie uns, eine Antwort darauf zu finden?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
dating news

 Tinderella - bist du auch 18?
   (9. Juni 2016)