Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8835)
    Der Fachmann: Partnersuche mit Vernunft und Gespür - das vertrete ich.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Die erste Nacht mit dem „Neuen“ …

Ausziehen kann ein Problem sein

Ausziehen kann ein Problem sein

Die erste Nacht mit dem „Neuen“ … was sollte „frau“ beachten?

Also – über „erste Nächte“ wird ja viel geschrieben. Wann sie sein sollen, wo sie stattfinden sollen und wie das Bett bezogen sein muss. Ich sag gleich mal: Ich meine hier nicht dein „erstes Mal“, sondern das erste Mal mit deinem „Neuen“. So was ist ja immer ein Risiko: Du musst dich wohl irgendwie ausziehen. Wenn du 25 bist, feste Apfelbrüste und Kleidergröße 36 hast, ist das bestenfalls dein Scham-Problem. Aber mit 48, ein paar Falten, schlaff gewordenen Brüsten und Kleidergröße 44 sieht die Sache schon anders aus. Wo ziehst du dich aus oder um? Was, wenn er dir dabei zusehen will? Duscht du vorher? Darfst du deine Orgasmen herausschreien, oder ruft die Nachbarin dann die Polizei? Und am nächsten Morgen- hast du das was Frisches zum Anziehen, bevor du ins Büro gehst?

Ich rate dir mal dies:

Jede Nacht kann die erste Nacht sein. Überleg dir, was du tust, wenn er dich verführen will. Und was du anstellst, wenn er nicht auf die Idee kommen sollte. Falls du die Sache in die Hand nehmen willst: Deine Wohnung ist in diesem Fall besser geeignet. Du kannst für die richtige Beleuchtung sorgen, und dein Lieblingssekt kann im Kühlschrank stehen. Dein bestes Duschgel und dein verführerisches Parfüm stehen im Bad, und du kannst dich kurz vorher noch ausführlich nachschminken – und hinterher sowieso. Und: Du kannst dich noch „umziehen“ – in etwas Leichteres, Duftigeres oder Frivoleres, wie du willst. Ganz abgesehen davon, dass du auf eigenem Grund und Bett machen kannst, was du willst – und du am nächsten Morgen sicher frische Wäsche im Kleiderschrank findest.

Was, wenn es seine Wohnung ist oder ein Hotelzimmer? Ich kann nun noch mal sagen: Jede Nacht kann die Erste sein, und wo und wie es euch überkommt, könnt ihr vorher nicht wissen. Also: Wenn deine Wohnung ausfällt, dann solltest du wenigstens darauf vorbereitet sein, dass er dich sieht, wenn du dich aus den Klamotten schälst, in denen du ihn getroffen hast. Was du „drunter“ trägst, ist also unheimlich wichtig. Und in die Handtasche gehören immer Kondom und Ersatzhöschen. Dazu noch alles, was du üblicherweise sonst am nächsten Morgen brauchst, um so ins Büro zu gehen, dass niemand dich fragt: „Na, aufregende Nacht gehabt?

Manchmal ist es besser, die Männer nachts wieder zu verlassen – du kannst dich dann morgens ausgiebig duschen, baden, die Haare waschen, die Nägel lackieren – und vor allem: Die Kleider wechseln.

Na, was meint ihr? Und wie haltet ihr es mit der „ersten Nacht mit dem Neuen“?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
inas liebesrat

 Yeah Baby! Sex a la „Shades of Grey”
   (16. Februar 2015)
 Downdating - gut für Dich?
   (6. Februar 2014)
 Liebe zu dritt?
   (2. Februar 2014)
 100 Wörter über die Liebe
   (22. Januar 2014)