Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8835)
    Der Fachmann: Partnersuche mit Vernunft und Gespür - das vertrete ich.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Was ist, soll ich 50 Shades of Grey selbst ausprobieren?

Was ist, soll ich 50 Shades of Grey selbst ausprobieren? Stellst du dir auch die Frage? Das tun jetzt ein paar Tausend Frauen, du bist also nicht allein.

Zweifel - wird es Freude oder Tränen geben?

Zweifel – wird es Freude oder Tränen geben?

Werfen wir einen kurzen Blick auf Dich: du bis gesund, zwischen 25 und 55 Jahre alt, selbstbewusst, ein bisschen sportlich und psychisch gesund. Du bist zudem neugierig und hast eine Vorstellung davon, was „unterwürfig sein“ für dich bedeuten könnte. Habe ich dich gefragt, ob du Mann oder Frau bist? Nein. Interessant ist nur, ob du eine unterwürfige Erfahrung durchleben willst. Wenn du das nicht willst, kannst du trotzdem neugierig sein und dich ein bisschen mit Fesselungen und Schlägen beschäftigen. Es ist auch dann ein aufregendes Spiel, wenn du nur neugierig und überhaupt nicht „wirklich“ unterwürfig bist. Du bist also bereit? Das eigentliche Problem liegt jetzt noch vor dir: Du musst jemanden fragen, ob er mit dir spielt, und es muss jemand sein, dem du vertraust – und zwar absolut. Viele unterwürfige Frauen und Männer mögen ihr Liebes- und Ehepartner nicht fragen und wenden sich an Fremde. Das beinhaltet ein gewisses Risiko. Und wenn du Single bist? Dann frag einen Freund oder eine Freundin. Gut – da wird mir jetzt die SM-Community dazwischenquaken und behaupten, nur bei ihre gäbe es die reine Lehre und das unbeschwerte Vergnügen. Da denke ich ein bisschen wie Groucho Marx: Ich würde nie einem Klub beitreten, der mich als Mitglied akzeptiert. Der große Böse Wolf frisst nur naive Frauen Außerhalb der „Szene“ hocken die großen bösen Wölfe, die junge Mädchen fressen – wird behauptet. Dazu muss ich sagen: Kommt vor. Mr. Grey ist ein reiches Schaf im Wolfspelz. Richtige Wölfe sind beschissene Kerle, die dich einmachen wollen. Sie winken mit Sklavenverträgen herum und versuchen, dich zur Selbstaufgabe zu zwingen, und dabei ist ihnen jedes Mittel recht – auch Schweinemethoden. Männer: Geld und Abhängigkeit als Preis Falls du ein unterwürfiger Mann bist: Gegen Geld geht alles, aber lass dich nicht verblenden: Die Frauen, die’s tun, sind weder Engel noch Teufel, sondern Geschäftsfrauen, für die nichts als Geld zählt. Falls sie spüren, dass man dich abhängig machen kann, werden sie’s auch versuchen. Ohne Geld brauchst du eine Menge Geduld und so etwas wie Demut, bis du akzeptiert wirst. Und, Mann: Auch Frauen verwenden Schweinemethoden, um an dein Geld zu kommen. Bei sogenannten „Moneydommen“ heißt du dann auch „Zahlschwein“. Am besten: das private Glück Also, alles zurück auf „Los“ und das private Glück suchen? Sicherer ist es jedenfalls. Fang früh damit an, deinen Partner darauf vorzubereiten, dass ab und an Rollenspiele angesagt sind. Je später du ihn eröffnest, dass dein Po ab und an nach Striemen verlangt, umso weniger kippt er aus den Schuhen. Und ein paar unschuldige, stilvolle Spielzeuge zu besitzen, ist nie falsch, wenn du deinem neuen Lover mal so „nebenbei“ vermitteln willst, dass du sie nicht als Dekoration verstehst. Anderer Meinung? Lies auch das, was Miss Pearl schreibt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
inas liebesrat

 Yeah Baby! Sex a la „Shades of Grey”
   (16. Februar 2015)
 Downdating - gut für Dich?
   (6. Februar 2014)
 Liebe zu dritt?
   (2. Februar 2014)
 100 Wörter über die Liebe
   (22. Januar 2014)
 Werde ich jemals wieder Sex haben?
   (9. Januar 2014)