Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8828)
    Der Fachmann: Partnersuche mit Vernunft und Gespür - das vertrete ich.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Die Beiträge von...
Gebhard Roese

Der Fachmann: Partnersuche mit Vernunft und Gespür - das vertrete ich.

Mein Name ist Gebhard Roese – und wenn ich etwas von mir sagen kann, dann dies: Ich kann Ihnen eine Verbindungslinie zwischen zwei Themen ziehen, bei denen andere nicht einmal die Punkte sehen.

Bevor ich für dieses Magazin schrieb, das ich 2006 gegründet habe, war ich jahrelang IT-Organisator. Zu diesem Beruf gehört, nichts zu glauben, was einem eingeflüstert wird, sondern alles zu überprüfen und auf Herz und Nieren zu testen – und dabei auch unangenehme Fragen zu stellen. Diese Eigenschaft werden Sie gelegentlich in meinen Artikel wiederfinden.

Ich selbst habe Erfahrungen mit „Dating per Medien“ aus zwei Welten. Da ist einmal die heute etwas merkwürdig anmutende Welt der Bekanntschaftsanzeigen in Tages- und Wochenzeitungen, an die ich mich noch gut erinnere. Bereits gegen 1998 habe ich mich mit diesem Thema beschäftigt - und zwar noch vor der Gründung der ersten großen deutschen Dating-Unternehmen im Jahr 2002. Sie dürfen mir also vertrauen – in jeder Hinsicht.

Bevor ich vergesse, dies zu erwähnen: Ich habe zeitweilig in Budapest gelebt und in Kopenhagen, Oslo, Stockholm, Helsinki, Manchester und Johannesburg Kurse über IT-Themen gehalten. Einige Zeit lang war ich Dozent an der Volkshochschule Tübingen zum Thema „Menschliche Kommunikation“.

Selbstverständlich versuche ich auch, Ihre persönlichen Fragen zur Partnersuche und zum Online-Dating zu beantworten. Schreiben Sie mir einfach an meine E-Mail-Adresse Wenn die Sache interessant ist, behandeln wir sie auch in der Liebepur – anonym, versteht sich. Ein kurzer Rat ist immer kostenlos.

Komplexe Beratungen biete ich leider nicht mehr an. Telefonisch erreichen Sie mich normalerweise zwischen 10 und 20 Uhr unter 016093095395

Ich schreibe übrigens auch für Sie - als "Rosinentexte" liefere ich Ihnen Content, und als "Wortwechsler" schreibe ich Texte um.


 ...diese Beiträge warten hier auf Sie:

0

Neues Gedöns von der Psycho-Fraktion: Einmal die Woche

Wie schön ist es doch, die BUNTE zu lesen. Sie bringt immer wieder „neue“ und vermeintlich „überzeugende“ Regeln für Paare hervor. Und soviel ist klar: Wenn ein Psychologe etwas gesagt hat, dann ist es auch wahr. Diesmal bezieht sich die BUNTE auf einen im November 2017 in „Psychology Today“ erschienen Artikel, in dem der Psychologe Seth Meyers die „Once a week“-Formel propagiert. Woher er sie hat, und ob sie irgendwelchen […]

0

Schwach belichtete Frau sucht perfekten Gentleman

Dieser Tage kam mir etwas unter die Finger, was mich zum Wiehern gebracht hat: Da sucht eine Profi-Erotikdienstleisterin einen Typen. Und wie soll er sein? Genau wie jeder andere beliebige Typ, den eine Frau suchen würde, die eher schwach belichtet ist. Er soll nämlich 1. … einen guten, festen Job haben. 2. … ausgezeichnet auftretet – bei seiner Anfrage oder persönlich. 3. … einwandfreie Rechtschreibung beherrschen. 4. … Bezahlung anbieten, […]

0

Feste Vorstellungen oder: Mal sehen, was machbar ist?

Habt ihr euch gewundert, dass ich plötzlich über „Casual Dating“ schreibe? Gut, erstens ist Casual Dating auch „Dating“. Zweitens nutzen manche Frauen diese Möglichkeit, um schnell, problemlos und vor allem nach eigener Art romantische, blümchensexuelle und abenteuerliche Lover kennenzulernen. Sie wissen, was sie wollen, und eines wollen sie nicht: Erst die ganze Lebensgeschichte anhören müssen, bevor „etwas läuft“. Soweit, so gut. Casual Dating ist sozusagen der Ball der einsamen Herzen […]

0

Wo ein „Nein“ unerwünscht und nicht angebracht ist

Jeder hat seine Grenzen, und selbst wenn sie nicht diskutiert werden, weil du dich schämst: Ja, sie gibt es. In erotischen Beziehungen, in rein sexuellen Beziehungen und in jedem anderen Bereich. Du musst dir über eines klar sein: Du kennst vielleicht deine Grenzen (oder auch nicht, wie ich oft vermute) – aber dein neuer Partner oder deine neue Partnerin kennt sie nicht. Sie muss also mit dir darüber reden. Oder […]

0

Die Woche: Auf Psycho starren, Alternativen und Flirts

„Männer, die auf Ziegen starren?“ Na ja, jeder erkennt die Satire, denke ich … und „Frauen, die auf Psycho-Ergebnisse starren?“ Da versagt offenbar die Satire-Wahrheits-Schranke. Konkret: Wir haben uns angewöhnt, Psychologie als einen elementaren Bestandteil der Partnersuche zu sehen. Das ist nicht neu – schon in den 1960er Jahren versuchten sich findige Unternehmer in Deutschland damit, den Computer als psychologischen Partnervermittler anzupreisen – und in den USA noch viel früher. […]

0

Der Flirt: Kommt Opas Soft-Anmache wieder in Mode?

Der Flirt ist mehrfach in schlechten Ruf geraten: Mal war er ein Zeichen, dass Partnersuchende vergangene Romantik-Gelüste wieder heraufbeschwören wollten. Dann war er – und ist immer wieder – Gegenstand jeder beliebigen Feminismus-Debatte. Und sie steht dann unter dem besonderen Motto: „Ey, ist es mal wieder die plumpe Macho-Anmache?“ Ich habe dieser Tag etwas gelesen, was „fast richtig“, jedenfalls aber äußerst intelligent ist, und dies wahrhaftig in einer Regionalzeitung. Demnach […]

0

Alternativen, den Partner zu finden?

Einstmals waren Zeitungsanzeigen „echte“ Alternativen für Menschen, die „auf diesem nicht mehr ungewöhnlichen Weg“ Menschen kennenlernen wollten. Es war ein Spiel mit den Möglichkeiten, und gelegentlich war es sein Spiel zwischen Frust und Abenteuer. Dann kam Online-Dating. Es war vor allem eine Alternative für Menschen über 40, die manchmal ihren Ersten, zumeist aber ihren zweiten oder dritten Lebenspartner suchten. Und natürlich war es ebenfalls ein Weg zwischen entsetzlichem Frust, fantastischen […]

0

Die Psyche, die Partnersuche und du

Dieser Artikel räumt mit der Behauptung auf, Menschen ließen sich tatsächlich „psychologisch“ definieren. Wer es dennoch glaubt, mag es weiterhin tun. Ich finde immer wieder lustig, dass Psychologen die Introversion oder Extraversion an die erste Stelle ihrer Skala von Persönlichkeitseigenschaften stellen. Schon bei der Frage, was eigentlich „Introversion“ ausmacht oder was „Extraversion“ bedeutet, begeben wir uns auf Glatteis. Jeder kluge Mensch (auch jeder kluge Psychotherapeut) würden uns sagen, dass beide […]

0

Die Woche: Alles anders zu sehen hilft weiter

Die Wahrheit über Dating-Apps nach dem Wisch-und-Weg-Prinzip ist bitter, aber lehrreich: Da wächst eine Generation heran, die Dating mit Daddeln verwechselt, und ganz am Ende der Fresskette hocken die Betreiber und lachen sich ins Fäustchen: Pinke, pinke pinke … Wer keine Sprache mehr hat, ist längst ein Opfer der Internet-Geier Inzwischen ist „Kommunikation“ aka Gesprächs- und Dialogbereitschaft nicht mehr sonderlich en vogue – ein weiteres schwerwiegendes Hindernis auf dem Weg, […]

0

Das Date – mal ganz anders gesehen

Das Treffen, das Rendezvous, das Date – wie wird es eigentlich von den Frauen und Männer gesehen, die zum ersten Mal Online-Dating probieren? So viel kann ich euch verraten: Nahezu jede „Anfängerin“ und viele „Anfänger“ sehen das sogenannte „Date“ mit Herzklopfen und der Hoffnung auf einen romantischen Ausklang. Die Logik dahinter: „Rendezvous waren doch früher etwas schrecklich romantisches, deshalb müssen sie es heute auch wieder sein.“. Der Wurm in der […]

0

Apps: wo Deutsche das Sprechen verlernen …

Heute habe ich eine Küchentisch-Diskussion verfolgt. Nicht bei mir – in der FAZ. Das kaum noch Überraschende zuerst: Nahezu jede(r) betreibt das Idiotenspiel, über Apps Kontakte zu knüpfen, nicht zu knüpfen oder wochenlang zu sabbeln. Das Elendigliche danach: null Kommunikation mehr für niemanden. Die jungen Leute haben offenbar die Sprache verloren, betreiben stattdessen Spielchen miteinander und finden das eigentlich auch ganz gut – oder eben nicht. Das (für mich nicht) […]

0

Partnersuche und Psychologie: Fünf Faktoren for Nothing?

Ich mag gar keine Namen mehr nennen – aber immer noch versuchen Online-Dating-Portale, mit dem Fünf-Faktoren-Modell zu punkten. Wer dann gar noch dem Online-Lexikon Wikipedia traut, wird diesen Satz als Bestätigung empfinden: Die Big Five wurden später durch eine Vielzahl von Studien belegt und gelten heute international als das universelle Standardmodell in der Persönlichkeitsforschung. Sie wurden innerhalb der letzten zwanzig Jahre in über 3.000 wissenschaftlichen Studien verwendet. Psycho-Modelle und Partnersuche […]

0

Die Woche – warum ich?

Ich hoffe, ihr habt schon Wonne – ist ja Wonnemonat, und zugleich der letzte Monat, in dem ich hier Tänzchen aufführe. Die Frage „Warum finde ich keinen Partner?“ ist – mit Verlaub – geistlos. Interessanter wäre die Gegenfrage: „Warum erwartest du denn, einen Partner zu finden?“ Die erste Frage treibt dich in die Arme fragwürdiger „Experten“ – die Gegenfrage hilft dir vielleicht weiter. Warum sollte dich jemand nehmen? Eine andere […]

0

Die Kerle wollen alle Sex – ach, wirklich?

Das ewige Lamento – die Kerle (Männer, Typen) wollen alle (nur) Sex. Liest sich beispielsweise so (1) (Salzgitter Zeitung): Online-Dating? Partnersuche im Netz? „Nichts. Ich halte davon nichts“, sagt sie bestimmt. Oder besser gesagt: nichts mehr. Ich will die Sache mal umkehren: Wie muss ich mir die Psyche einer Frau vorstellen, die dies behauptet, tatsächlich so wahrnimmt und sich dann noch darüber ausquetschen lässt? Und nein, ich beantworte diese Frage […]

0

Warum du? Eine Idee zur Vorbereitung von Dates

Zwei Grundfragen solltest du dir in jedem Fall stellen, bevor du zu einem Date gehst: „Warum Sie (er)?“ und „Warum du“? Die Frage „warum die/der andere?“ hast du sicher längst für dich beantwortet. Diese Person interessiert dich so, dass du diene wertvolle Zeit opferst, um sie zu treffen. Falls du die Person aus einem anderen Grund triffst: Verlass so schnell wie möglich die Dating-Bühne – du nervst. Warum aber du? […]

0

Warum du mit „Warum?“ auch keinen Partner findest

Dating geht manchmal schief – und oftmals lese ich, woran es liegt. Dann und wann gibt es sogar ein neues Buch von diesem oder jenem Paartherapeuten, Beziehungs-Coach oder wie sich derartige „Experten“ heute nennen. Ja, woran liegt es denn, dass einer Meister wird und einer Master? Was ist der Grund, dass Franz sich heute in Geld baden könnte und Hans sich gerade mal einen Schrebergarten leisten kann? Oder warum die […]

0

Die Woche – Chancen und Emanzipation

Chancen gibt es jeden Tag. Die Schwierigkeit besteht darin, sie zu erkennen. Im Deutschen müssen wir ein wenig umdenken lernen: Es geht nicht darum „DIE“ Chance zu ergreifen, sondern EINE Chance. Bei Verabredungen („Dates“) wird dies besonders deutlich: die Chancen sitzen sozusagen vor uns, und wenngleich diese(r) oder jene(r) uns nicht zusagt, ist doch jede Begegnung eine Chance. Chancen wahrnehmen, nicht ignorieren Ich schreibe darüber i meinem Artikel: „Nehmt doch […]

0

Partnersuche: Was ist schwieriger geworden?

Allgemein wird angenommen, dass die Partnersuche trotz der vielen technischen Möglichkeiten und Kommunikationswege schwieriger geworden ist. Frauen sollen sich angeblich beklagen, dass die Männer sich nicht bei ihnen melden, die sie kontaktieren, während Männer behaupten, niemals von einer Frau gehört zu gaben, die sie selbst kontaktiert haben. Problem „Apps“ – wenn die Spielerei dominiert Ein Teil des Problems liegt sicherlich am unbefangenen, spielerischen und teils sogar leichtfertigen Umgang mit Tinder […]

0

Emanzipation, Partnersuche und mehrere Seelen

Ich weiß, dass viele von euch annehmen, ich sei ein wenig zu kritisch gegenüber Frauen. Oder ich hätte etwas gegen „emanzipierte Frauen“. Oh nein. Ich habe etwas gegen Redundanzen – also gegen ein Verhalten, das „Sowohl-als-auch“ signalisiert. Sehen wir uns mal die Fakten an: Frauen wie Männer leben in einer Art besonderen Realität, die ein Stück Säugetier-Dasein, einen gewaltigen Batzen Menschheitsgeschichte und einige kulturelle Strömungen enthält. Zu den Letzteren gehören […]

0

Dates: Nehmt bitte eure Chancen wahr

Gerade „seriöse“ Online-Daterinnen leben oftmals in einer Parallelwelt: ein bisschen Gartenlaubenromantik, ein Körnchen Kitschliteratur, ein Spritzer Emanzipation und der unerschütterliche Glaube an „den Einen“. Und als ob das nicht schon genug Zutaten für eine Illusionssuppe wäre, glauben sie nun auch noch, die „Auswahl“ zu haben. Beispiel: Prinzessin Tausendschön aus dem Front-Office- der Schrecken der Männer Ich habe schon oft darüber geschrieben: Da ist Prinzesschen Tausendschön, vorzugsweise Front-Office-Managerin, oder sonst irgendwie […]