Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8461)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (213)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Flirtbörsentester sollten etwas Mathematik lernen

Vielleicht sollte man den Testern von Flirtbörsen einmal etwas Nachhilfeunterricht in Mathematik und Logik geben. Nein, ich greife hier keinen bestimmten Test heraus, sondern sage mal dies: Die beste Flirtbörse ist die, bei der man jemanden findet – klar? Na denn.

Zunächst: Größe zählt. Ich kann Ihnen auf mehrere Arten vorrechnen, dass sie in einer deutschen Kleinstadt weit vom Schuss bei den kleinen bundesweit tätigen Partnerbörsen nur eine sehr geringe Chance haben, wenn sie nicht weit fahren wollen (unter 50 km, zum Beispiel). Knackpunkt eins ist also die Mitgliederzahl.

Dann: Zulauf zählt. Was nützt Ihnen eine Partnerbörse, in der die Fische im Kreis schwimmen? Jede Partnerbörse lebt von neuen Mitgliedern – und nur solche, die viel Zulauf haben, bieten auch eine ansprechende Auswahl.

Dann: hoppla, was ist mit Ihrem Alter? Sehr viele Partnerbörsen wenden sich an junge Leute – bei manchen haben sie schon ab 40 kaum noch Chancen. Doch auch hier ist Vorsicht geboten: Wenn eine Partnerbörse 200.000 Mitglieder hat, und davon die Hälfte über 50 sind, ist das noch immer deutlich weniger, als wenn eine Börse 3 Millionen Mitglieder hat und davon zehn Prozent über 50 sind. Diese Rechnung ist offenbar manchen Testern schon zu kompliziert.

Zuletzt: Selbst wenn die Weltoffenheit immer wieder betont wird – die meisten Menschen suchen regional. Hat die Partnerbörse überhaupt ausreichende Mitglieder in Ihrer Region (meist werden nur Bundesländer aufgeführt, gelegentlich aber auch Postleitzahlen)? Oder ist gerade Ihre Region ein blinder Fleck auf der Landkarte des Partnerdienstes?

Der Rest ist Qualitäts- und Geschmackssache. Ein Großteil der Börsen in der Bundesrepublik setzt auf langatmige, frustrierende Psychotests und behauptet, damit das richtige Sieb gefunden zu haben – während ein anderer Teil nur einen kurzen Fragebogen hat und auf die Kraft des Wortes baut. Beide haben ihre Berechtigung, nur muss man eines wissen: Auch bei den „seriösen Partnerbörsen“ fallen einem die Partnerinnen und Partner nicht automatisch in den Schoß – man muss aktiv werden, wenn man ernstlich sucht – flirten ist also immer angesagt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
die liebe pur

 Liebe per RSS im Schwabenland
   (28. September 2006)
 Öffentlich die Jungfräulichkeit verlieren?
   (28. September 2006)
 Liebesmode
   (28. September 2006)
 Gut angezogen für die Liebe
   (28. September 2006)
 Wegen der Liebe zur Wahrsagerin?
   (28. September 2006)