Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8461)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (213)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Die Woche in Dating: Liebe in Altersstufen, Matching-Formeln und Fakes

Wissenschaftler behaupten, eine völlig neue sensationelle Matching-Masche gefunden zu haben. Sie haben geforscht, gerechnet, ausprobiert und wollen zu dem Schluss gekommen sein, das Ei des Kolumbus gefunden zu haben. Das veranlasste mich, die fünf Knickeier aufzuzeigen, die gegenwärtig für das „Matching“ verwendet werden. Diese Woche in Dating habe ich auch gelesen, dass eine Matching-Formel so geheim ist wie die Coca-Cola Formel. Dem halte ich mal entgegen: Es gibt keine wissenschaftlich beweisbare „Matching-Formel“, nur jede Menge Spekulationen darüber, welche Menschen sich vielleicht ineinander verlieben könnten. Alle anderen Behauptungen sind tolldreist.

Neue, alte Ideen für die Partnersuche

IM GEGENTEIL ist eigentlich keine Partnervermittlung, sondern setzt eine zwar selten praktizierte, aber eigentlich sehr effektive Methode der Partnersuche in die Realität um: die öffentliche Partnersuche. Die Presse hat sich sogleich auf das Projekt gestürzt: Der Berg gebiert ein Mäuslein, und alle sind entzückt. Sie sind ja auch entzückend, die „Mädels“.

Wir bekämpfen Fakes, aber das geht gar nicht und andere Merkwürdigkeiten

Wir tun viel gegen Fakes, aber das geht eigentlich gar nicht? Wer dieser Auffassung ist, muss sich zumindest gefallen lassen. Öffentlich kritisiert zu werden. Die Methode „ach, das Überlassen wir mal unseren Mitgliedern“ hat sich jedenfalls nicht bewährt.

Andere allerdings wissen genau, was Fakes sind: Sie werden erzeugt, um notgeile Jünglinge anzulocken – oder wie erklärt man sich sonst, dass von zwei „Singlebörsen“ die gleiche Dame, professionell fotografiert, in spärlicher Kleidung auf genau gleiche Art vermarktet wird?

Mein Archiv bringt zum Thema manchmal merkwürdige Schätze hervor. Zum Beispiel: „Einsame Girlie sucht scharfe Männer“ – im Fernsehen“

Allerlei Fragen des Alters bei der Partnersuche – von 18 bis 78

Partnersuche ist nicht alterslos. Im Kontakt mit Menschen meines Alters höre ich oft die Meinung, mit 60 sei alles wie einst im Mai. Das ist einfach Unsinn. Wie Frauen in ihren Altersstufen angeblich ticken, will ein französischer Psychologe untersucht haben. Ich habe Ihnen dazu geschrieben, wie die Partnersuche in den Altersstufen am besten funktioniert. Ausführlicher lesen Sie es noch im „Datingrat„. Da kommt keine Frauenzeitschrift mit, wirklich nicht.

Um auf die 50-Plus-Generation zurückzukommen: Menschen über 50 neigen offenbar dazu, sich das Alter „schön zu reden“. Alles ist „keine Frage des Alters“, sondern der Persönlichkeit. Na fein, und warum diskutieren wir dann so heftig darüber, ob es mit 63, 65 oder 67 Rente geben darf? Mal ehrlich, liebe Kumpelinen und Kumpels: Wenn wir Menschen über 50 nichts anderes wären als „junge Alte“, dann wären wie – wirklich nichts Besonderes mehr. Muss auch mal gesagt werden.

Was gut gefiel diese Woche in Dating – die Wahrheit

Neben der bereits erwähnten Webseite mit den Damen, die wagen, sich öffentlich anzupreisen, gefiel der Liebe Pur besonders ein Artikel im Herzklopfen-Blog. Die Wahrheit bleibt eben die Wahrheit – ein Date ist keine Beziehung, nicht einmal eine Vorstufe davon.

Was gar nicht gefiel diese Woche in Dating – PR wird immer dümmlicher

Die „große Liebe?“ Dieser Begriff passt bestenfalls in Teenager-Gazetten. Bei Erwachsenen sollte man darauf verzichten – oder man macht sich unglaubwürdig.

Dieser Artikel kam ebenfalls bei mir nicht gut an: Eine gemeinsame Befragung eines Online-Kleiderhändlers und einer Singlebörse gerät zum Lob der Jeans. Wenn’s wahr ist, ist es traurig, aber ich bin der Meinung, es liegt eher an der Art der Fragestellung. Wenn ich nun ganz spitzfindig wäre, würde ich noch fragen: Aha, Frauen sollten in Jeans zum Date gehen – und oben herum ohne alles? Macht Ihnen das alles etwa schlaflose Nächte?

Wobei ich Ihnen sagen muss: Manche Pressemitteilung ist so schlecht, dass sie nicht einmal mehr zu Glosse taugt. Aber davon lesen Sie hier nichts.

Aus der Dating-Branche

Die Scout24-Gruppe wurde zu 70 Prozent an einen Investor verkauft. Das bedeutet nun aber auch, dass Friendscout24.de und Secret.de nicht mehr zu 100 Prozent der Telekom gehören.

Und sonst zur Liebe und zum Dating

Meine Lektüre diese Woche: Maria Kleins Buch mit lebensnahen Tipps für die Partnersuche und ein Beispiel für eine Frau, die ihr Leben selbst in die Hand nimmt und dabei nie aufgibt. Das Buch habe ich für Sie gelesen und besprochen. Außerdem las ich PSYCHOLOGIES, habe ihnen aber bislang nur wenig daraus präsentiert. Es waren interessante Anregungen dabei, zum Beispiel zum Lebensalter der Frauen. Auf dem Schreibtisch liegt noch Liebe – The World Book of Love.

Wir beteiligten uns an einem Wettbewerb von PASRHIP, einer sogenannten Blogparade. Eigentlich gibt es kaum noch welche, aber bitteschön. Liebe 2.0 oder Liebe?

Ein Gastartikel: Anchu Kögl schreibt darüber, was Männer besser nicht tun sollten: Versuchen, Frauen zu beeindrucken.

Sollten Sie das Lieblings-Dauerthema von Fernsehschwaflern und Kolumnisten vermissen: Hier wäre noch ein Artikel über die Ökonomie des Hurenberufs.

Das war es diese Woche in Dating. Wäre schön, wenn Sie mal mit Kritik, Lob oder Einwänden herüberkommen würden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
dating wochenschau