Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8682)
    Der Fachmann: Partnersuche mit Vernunft und Gespür - das vertrete ich.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Wie behandelt man beim Date eigentlich einen Extravertierten?

Nicht erdrücken lassen, eigene Bereiche behalten

Extravertierte Menschen fallen in der Öffentlichkeit dadurch auf, dass sie sich hervorheben wollen. Wenn sie das gut beherrschen und außerdem noch gut aussehen, haben sie einen erheblichen Einfluss auf Menschen – auch auf Sie als Dating-Partner. Allerdings: Der extravertierte Partnersuchende hat stets ein ganzes Bündel von Pfeilen in der Hand, die er nur abschließen muss – und ob es Sie trifft, ist auch dann noch unsicher, wenn Sie ein Date mit ihm/ihr haben.

Übertrieben extravertierte Menschen sind oft unerträglich – aber der größte Teil der erfolgreichen Extravertierten hat rechzeitig gelernt, sich auch zurückzunehmen, wenn es nötig sein sollte. Sie wissen beispielsweise, dass sie es „nicht allen recht machen können“ und deswegen auch gelegentlich jemanden oder etwas ablehnen müssen – möglicherweise also auch Sie.

Was ist ein Extravertierter?

Aus psychologischer Sicht bedeutet extravertiert zu sein, sich im sozialen Umfeld hervorzutun. Man schreibt dem extravertierten Charakter vor allem Aktivität, Dominanz und energisches Handeln zu. Andererseits aber schöpft der Extravertierte einen großen Teil seiner Lebensenergie aus dem Kontakt mit anderen Menschen – er fühlt sich daher nicht wohl, wenn er „auf sich selbst gestellt“ ist und nur wenige Gesprächspartner hat. Je extravertierter ein Mensch ist, umso mehr sucht er das „große Publikum“, in dem er glänzen kann.

1. Der Extravertierte liebt schnelle, unkomplizierte Kontakte

Der Extravertierte ist zumeist so nach außen gerichtet, dass er ständig und überall neue Kontakte sucht. Das heißt, er wird heute jemandem seine Liebe erklären und ihn morgen zu einem Essen mit Geschäftsfreunden führen. Das darf Sie nicht stören, auch dann nicht, wenn er Sie auf diesem Treffen vernachlässigt. Versuchen Sie, damit zu leben – und auch damit, dass er auf Dauer auch gegengeschlechtliche Kontakte hat, die sich zu Affären ausweiten könnten.

2. Verlieren Sie sich nicht in der Welt des Extravertierten

Bewahren Sie Ihre eigene Welt, wenn Sie einen extravertierten Menschen treffen. Er wird weder ihre „Innensicht“ noch ihre „Außensicht“ wirklich wahrnehmen, sondern denken, dass Sie ihm ohnehin in allen Dingen folgen. Je mehr sie sich in Ihrer eigenen Welt sicher fühlen, umso mehr können Sie mit einem extravertierten Menschen leben.

3. Bewundern Sie den Extravertierten – auch öffentlich

Sie sollten zum Fan-Publikum des Extravertierten gehören, ja, Sie sollten sein/ihr Fan Nummer eins werden. Sagen Sie ihm oft, wie sie ihn bewundern – es muss nicht ethisch wahr sein. Junge Leute könnten erwägen, „Ihren“ Extravertierten auch öffentlich zu loben, jedoch würde ich raten, sich dafür etwas Zeit zu nehmen – sonst kommen auch Episoden, Amouren und Affären ins Netz. Vor Ablauf von sechs Wochen können Sie selten sagen, welche Art von Beziehung die extravertierte Person mit IHNEN hat – Sie wissen nur, welche Beziehung Sie zu IHM/IHR haben.

4. Überraschen Sie ihn mit etwas, das er sonst nicht bekommt

Je kreativer Sie sind, umso mehr wird dies Ihren Extravertierten dazu bringen, sich mehr mit Ihnen zu beschäftigen. Tun Sie jedoch etwas wirklich Besonderes für ihn – sozial, emotional oder sexuell. Das liebt er/sie.

5. Lernen Sie, zuzuhören und passiv zu lenken

„Macht das Ohr auf!“, kann man jedem Freund und jeder Freundin eines Extravertierten nur raten. Aber nicht, ohne eine Lenkmethode ins Hören einzubauen. Der Partner eines Extravertierten kann Gespräche durch „aktives Zuhören“ in völlig neue Bahnen lenken. Das zahlt sich vor allem aus, wenn er mal ratlos oder unsicher ist – das kommt häufiger vor, als Sie denken.

6. Führen Sie keine Beziehungsgespräche

Insbesondere, wenn Sie eine Frau sind – es lohnt sich niemals, mit einem Extravertierten ein Beziehungsgespräch zu führen. Wenn Sie auf sich aufmerksam machen wollen, tun sie es, indem sie ihm etwas schenken, was er nicht erwartet oder ihm etwas verweigern, was er erwartet. Möglicherweise gibt er Ihnen dann eine Chance.

7. Versuchen Sie nicht, ihn zu überreden oder umzustimmen

Ein Extravertierter erwartet, dass ihn die Menschen so lieben, wie er ist, und dass er mit seiner Liebe alle anderen Menschen erreicht. Warum sollte er Ihnen auch nur zuhören, wenn Sie ihn umstimmen wollen oder gar seien Entscheidungen revidieren wollen? Er wird dies als lästige Verzögerung ansehen – es sei denn, dass Sie ihm die Unterstützung entziehen, die Sie ihm zuvor gewährt haben. Extravertierte erwarten im Fall von Verhandlungen starke Positionen der anderen Seite – auch von Ihnen.

Hinweis: Geschriebenen unter Verwendung von Informationen und Gedanken von Laura Schaefer

Bild © 2013 by liebesverlag.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
datingratgeber

 Frauen: Du bist eine Schlampe, wenn …
   (12. September 2013)