Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8461)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (213)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Sind Dates aus Online-Kontakten eigentlich seriös?

Wie ein Date ausgeht, kann nicht vorausgesehen werden

Die Frage, ob Dates seriös sind, die aus online begonnen Kontakten entstehen, ist nicht einfach zu beantworten, weil die Frage ist, was “seriöse“ bedeutet. Übersetzt man „seriös“ mit „ernsthaft“, so ist jedes Date „ernsthaft“, bei dem zwei Menschen zusammenkommen, um ernsthaft zu prüfen, ob sie zueinanderpassen.

Die Prüfung auf Beziehungsstärken sagt nichts über die Nacht danach

Der Hauptirrtum ist offenkundig: Zu prüfen, ob man miteinander harmoniert, sagt nichts drüber aus, was man anschließend, in den nächsten sechs Tagen, sechs Wochen oder sechs Monaten miteinander tun wird. Jeder, der „ernsthaft“ sucht, möchte eigentlich eine bestimmte Art von Beziehung, „nimmt“ aber manchmal eben auch auch eine, die nicht unbedingt darauf passt. Damit geht man, wie nahezu jedem Partnersuchenden geläufig ist, durch Täler und über Höhen. Die Frage ist, ob man selbst der Überzeugung ist „alles sei besser als nichts“ oder „nichts sei immer noch besser als ein Kompromiss“.

Vier Grundeinstellungen vor dem Date

Typische Einstellungen sind:

– Mehr als ein ONS ist wahrscheinlich nicht drin – aber der soll toll sein.
– Die Beziehung könnte ein paar Wochen mit schönen Wochenenden dauern. Den Alltag klammere ich lieber aus der Beziehung aus.
– Die Beziehung sollte von Dauer sein, und vorläufig ist sei eher ein Kompromiss. Ob sie wirklich hält, das weiß ich erst nach ein paar Wochen – ich versuche es also.
– Die Beziehung soll perfekt sein, deswegen suche ich lange und bin dabei sehr wählerisch. ONS und Wochenendbeziehung kommen für mich nicht infrage – ich will eine feste Bindung.

Frauen spielen in diesem Zusammenhang eine besondere Rolle, denn sie bestimmen in der Regel, wie die Beziehung gestaltet werden soll. Dabei ist es keinesfalls so, dass alle Frauen überall und immer Ehen oder Dauerbeziehungen anstreben. Viele Frauen gehen gerade auf Datingportale, weil sie sich eher mit dem Partner vergnügen, wollen als Alltagsprobleme zu wälzen.

Sinnlichkeit und Respekt – Sex beim Date oder nicht?

Aus allem kann alles werden – auch das Gegenteil

Die Krux oder die Chance all dieser Grundhaltungen ist: Sie können sich als unzutreffend erweisen:

1. Auch ein ONS kann Begehrlichkeiten wecken und in eine Beziehung verwandelt werden, wenn beide mehr im Kopf hatten, als nur die Lust herauszulassen.
2. Auch eine Wochenendbeziehung kann zu einer dauerhaften Beziehung mit einer gemeinsamen Wohnung werden, wenn beide feststellen, wie schön das Zusammenleben für sie sein kann.
3. Eine von Kompromissen geprägte Beziehung kann in eine schöne, dauerhafte Beziehung gewandelt werden, wenn die Kompromisse im Bereich der Wünsche und Vorstellungen lagen.
4. Andererseits kann sich der „perfekte“ Partner als unzuverlässig, langweilig, untreu oder zu dominant erweisen.

Das leidige Thema: Sex und Dates

Diejenigen Singles, für die Sex zum Leben gehört, wollen auch bei Dates möglichst bald prüfen, ob sie mit ihrem Wunschpartner im Bett harmonieren. Das gilt für Frauen wie für Männer. Doch ebenso gibt es Frauen und Männer, denen es genügt, ihre Körper bei Dates in Wallungen zu bringen und dann befriedigt wieder in eine beziehungslose Zeit abzutauchen. Schließlich gibt es nach wie vor zahllose ältere weibliche Partnersuchende, die Sex mit eine Art vorgezogener Verlobung gleichsetzen: „Erst, wenn ich weiß, dass wir zusammenbleiben, schenke ich Sex.“

Selbst, wenn nur wenige dieser Meinungen öffentlich werden, kann man sie in Foren nachlesen. Hat beispielsweise eine partnersuchende Frau erst zwei Sexpartner „im Leben“ gehabt, so will sie wahrscheinlich auch beim Dating warte, bis der absolut richtige Mann vor ihr steht. Eine solche Frau hält dies für „normal“ und findet auch, dass Sex bei der Partnersuche keine Rolle spielen sollte, sondern erst beim Erfolg.

Dieser Meinung würde beispielsweise nicht von einer Frau geteilt, die gerade mal vier Wochen jährlich in ihrem festen Wohnsitz verbringt, und ansonsten geschäftlich durch Europa reist.

Männer und Sex nach Dates

Ach, Sie wollen wissen, wie es mit den Männern ist? Online sind leider viele Männer unterwegs, die von „echten Beziehungen“ die Nase voll haben. Sie gehen sexuell „al la carte“ vor, das heißt, sie suchen sich Frauen aus, die verfügbar sind, und haben dann ein paar Stunden, Tage oder Wochen Spaß (und Sex) mit ihnen. Mehr wollen sie nicht. Das Problem an diesen Männern ist, dass sie im Grunde schlecht von Frauen denken und sie gerne als „Schlampen“ bezeichnen.

Frauen kann man daher nur raten, diese Männer zu meiden. Demgegenüber stehen aber ebenso Männer, die Frauen alles schenken wollen, was sie haben: Lust, Sex, Emotionen oder „alles in Körper, Geist und Seele“, was auf eine Beziehung hinausläuft.

Hier gibt s noch Aufklärungsbedarf: Es geht in erster Linie darum, „Scheißkerle“ auszusortieren –aber nicht jeder Mann, der mit Ihnen schlafen will, ist ein Scheißkerl. Wenn Sie also Männer treffen: beachten Sie, dass sie in jedem Fall respektiert werden – vorher, falls Sie Sex haben, währenddessen, und selbstverständlich dann auch noch nachher. Männer, die Frauen respektieren, sind immer angenehm – auch, falls es bei wenigen Begegnungen bleibt.

Vom Umgang mit Männern – ob mit Sex oder ohne

Man könnte zum Umgang mit Männern auch dies sagen:

Sichern Sie sich die Erlebnisse, die Sie ohne Dates nicht haben würden. Einige werden so großartig sein, dass sie noch jahrelang davon erzählen werden. Vermeiden Sie aber Männer, die sie am nächsten Morgen oder nach vier Wochen „wegwerfen“ wie ein gebrauchtes Kondom. Erhalten Sie sich den Respekt von Männern, die Frauen mögen, und respektieren Sie ihrerseits diese Männer. Versuchen Sie nicht, Beziehungsfragen auf die Spitze zu treiben, sondern beginnen sie, diese sanft in die gewünschte Richtung zu lenken. Sehen Sie die Partnersuchedabei immer als sinnvolles Erlebnis an und behalten Sie ihren Humor.

Ich hoffe inständig, jenen geholfen zu haben, die ernsthaft auf Partnersuche sind, aber die eben auch ein Vergnügen darin sehen.

Bild oben: Ernst Hansen, Skizze zu einem Liebespaar
Bild unten: Skulptur eines Liebespaares, Südafrika

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
datingratgeber

 Frauen: Du bist eine Schlampe, wenn …
   (12. September 2013)