Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8424)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (211)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Love-Scam-Betrug auch in Deutschland – hohe Vermögensschäden

© 2013 by Singlebörsen-Vergleich.de

Die sogenannte „Nigeria Connection“ dringt nach Informationen des Singlebörsen-Vergleichs immer weiter vor. Wörtlich schreiben die Internet-Fachleute (mehr dazu auf der Webseite)

In Deutschland wurden der Polizei 2012 rund 8.000 Fälle gemeldet. „Die vorsichtig geschätzte Beute, der Love Scammer beläuft, sich beim Online-Dating auf mindestens 10 Millionen Euro jährlich“, so Henning Wiechers, Autor der Infografik. Aufgrund der hohen Dunkelziffer liege der Betrag wahrscheinlich um ein Vielfaches höher. Kenner der Branche beobachten, dass immer häufiger auch soziale Netzwerke wie Facebook und kostenfreie Instant-Messenger wie MSN oder Skype als Plattformen von der Nigeria-Connection genutzt werden. Die Betrüger weichen dorthin aus, um bestehende Sicherheitskontrollen auf Kontaktbörsen zu unterlaufen. Hier sind genaue Schadensummen noch gar nicht bezifferbar.

Anders als noch vor Jahren, als die Banden aus Ghana, der Elfenbeinküste und Nigeria noch recht beschränkte ältere weiße Engländer ausbeuteten, hat man sich jetzt deutlicher auf Frauen festgelegt, die aufgrund ihres Liebesverlangens leichte Beute sind. Dazu schreibt der Singlebörsen-Vergleich:

Geschädigte sind in der Regel Singlefrauen mittleren Alters, die im Internet auf Partnersuche sind. Love Scam oder Vorauszahlungsbetrug wird diese Art organisierter Kriminalität im Fachjargon genannt. Ihre Opfer suchen sich die Liebesbetrüger bevorzugt auf kostenlosen Singleportalen. Die Plattformen sind für jedermann frei zugänglich, und es gibt kaum Sicherheitsvorkehrungen, die das Eindringen der Scammer verhindern.

Love Scammer, die früher noch wegen ihrer in schlechtem Englisch verfassten Liebesbriefe belächelt wurden, sind inzwischen gerissene Betrüger, die mit allen Mitteln arbeiten. Dazu gehören falsche Identitäten ebenso wie gefälschte Vertrauensbeweise. Der Grund, warum sie immer wieder zuschlagen können, liegt in der Illusion, der sich die Opfer hingeben: „Er sehnt sich so sehr nach mir, und es ist doch klar, dass ich alles für ihn tue.“

Dabei ist es wahrhaftig ganz einfach, die Liebesscammer zu entlarven: Wenn ein Partnersuchender einen Geldbetrag fordert, gleich welcher Art, dann stimmt etwas nicht mit ihm (oder ihr). Neu war mir, dass sich das elendigliche Betrugsspiel sogar noch ausweiten lässt: Ist der Betrug mit der Liebe aufgeflogen, so treten neue Betrüger an die Opfer heran, die sich erbieten, das Geld wiederzubeschaffen. Gegen einen Vorschuss für ihre Aufwendungen versteht sich.

Die komplette Grafik hier: Singlebörsen-Vergleich.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
dating news