Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8682)
    Der Fachmann: Partnersuche mit Vernunft und Gespür - das vertrete ich.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Was ist eigentlich der „Schambereich“?

Na, eigentlich ist es klar: Der Schambereich ist der Bereich des weiblichen Körpers, in der die Scham sitzt. Die Scham ist also die Vulva – und auch beim Mann spricht man vom „Schambereich“, wenn man die Teile meint, auf die der Mann angeblich so stolz ist.

Wenn ich recht weiß, war der „Schambereich“ im Internet früher einmal eine Art Kommune von erotischen Amateurautoren und ebensolchen Bildermachern. Inzwischen hat sich ein Wandel vollzogen. Der Bereich teilt sich in das Portal „Schambereich“ mit Endung „net“, der weiterhin in Softerotik macht, registriert in Ankara (Türkei) , und in den Schambereich (de), der jetzt in London (UK) registriert ist. Betreiber ist laut Impressum die „Dating Factory“, die ein besonderes Konzept vertritt – hier der Link.

Das Portal wird auf Deutsch als „Casual Dating Portal“ vermarktete, ist im Claim aber wesentlich „härter“. (Im Titel ist von F***-Partner die Rede). Nachdem man nun bereits seit längerer Zeit am Markt ist, aber bislang außerhalb der bisher bekannten Szenerie nicht nicht sonderlich beachtet wurde, wird jetzt aggressiv geworben. Bis zu sieben E-Mail täglich sollen Benutzer erhalten, die sich noch nicht entschließen konnten, eines der Abos zu kaufen.

Der Schambereich steht dabei in harter Konkurrenz zu anderen unternehmen, die auch an der Grenze zum Casual Dating in den Sex-Dating-Bereich hineinreichen. Der Markt ist umkämpft, aber im Grunde auch bereits aufgeteilt: Firmen aus Deutschland, USA und Schottland bemühen sich, auch noch den letzten sexhungrigen Jüngling auf die eigene Webseite zu bringen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
dating news

 Ist „Gib´s Mir“ wirklich erfolgreich?
   (15. Februar 2013)
 Bumsen mit Freunden – auf FACEBOOK?
   (1. Februar 2013)