Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8558)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Zweite Ehe? Ja, sicher doch!

Wer Angst vor Scheidungen oder Trennungen hat, sollte sich zu Anfang dieses Jahrtausends hüten : die Scheidungswahrscheinlichkeit ist ungeheuer hoch . Aber dennoch wagen es immer wieder Menschen, eine zweite oder gar dritte Ehe einzugehen.

Allerdings misstraue ich dieser Aussage:

Die Art und Weise wonach wir uns Partner suchen … wird schon sehr früh in unserer Kindheit und Jugend fest gelegt und im Laufe des Lebens lassen sich diese Einflüsse nur sehr schwerlich ändern.

Warum sollten sie sich denn eigentlich nicht ändern lassen? Und warum sollte das sogenannte „Scheitern“ einer Ehe auf die Partnerwahl zurückzuführen sein? Gäbe es nicht genügend Gründe, warum sich Menschen in Ehen auseinanderentwickeln, statt zusammenzuwachsen? Die Korrelation: „Falsche Partnerwahl – also Scheidung“ ist so nicht schlüssig.

Wichtig erscheint mir zweierlei, auf das wir bei der zweiten oder dritten Ehe verzichten sollten:

1. Auf das Gleiche. Ich denke, jeder Geschiedene, der viele Jahre mit einem Ehepartner glücklich war, wünscht sich insgeheim eine neue Liebe mit einem/einer „ähnlichen Partner(in)“. Das geht selten gut – aber es ist nicht sicher, warum das so ist. Möglicherweise ist es einfach so, dass man dann dazu neigt, zu vergleichen.
2. Auf etwas Exotisches. So sehr ich befürworte, Frauen aus anderen Kulturkreisen zu heiraten, so sehr muss ich sagen: nicht, wenn man multikulturelle Kontakte nicht gewohnt ist. Entsprechendes gilt für andere Lebensformen im Inland, mit denen man nicht vertraut ist, wie Sekten und merkwürdige sexuelle Präferenzen).

Die Anpassung beider Partner aneinander muss in jedem Lebensalter stattfinden – sie ist zwar schwieriger, wie man ab etwa 35 nicht mehr ganz so flexibel ist wie zuvor, aber dennoch nicht unmöglich, weil die mit dem Alter zunehmende Toleranz wieder Wege öffnet.

Ich sehr nicht den geringsten Grund, warum ein Mensch nach erster Ehe und mit über 40 nicht wieder heiraten sollte, denn das Leben zu zweit übertrifft das Leben als Single bei Weitem. Und im Alter sind die meisten Menschen froh, wenn sie einen zuverlässigen Begleiter an ihrer Seite haben – also gilt: Nicht auf Meinungen hören, sondern tun, was sinnvoll ist – Heiraten.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
die liebe pur

 Das ewige Lamento der Frustfrauen
   (8. Mai 2012)