Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (7358)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (120)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Wie Partnersuchende für dumm verkauft werden

denkfehler-müllabfuhr

Partnersuchende werden für dumm verkauft – nicht gelegentlich, sondern weitgehend systematisch. Wer es bezweifelt, mag sich die Werbung der Institute, Online-Partnervermittlungen oder Partnerbörsen ansehen. Allerdings tragen sie tragen nicht die Hauptschuld an der Misere, sondern paraphrasieren (1) nur den Unsinn, der im Volke ohnehin existiert oder der von sogenannten “Wissenschaftlern” im Mogelverpackungen neu angeboten wird.

Ich könnte Ihnen eine lange Liste von Aussagen veröffentlichen, die alle falsch sind, weil die Voraussetzungen dümmlich formuliert waren, aber ich will anders beginnen: Ein Hauptproblem unserer Zeit besteht darin, dass Aussagen getroffen werden, weil sie einmal, irgendwann oder irgendwie so gegolten haben. Sie all haben eines gemeinsam: Sie wurden in einer Zeit geschaffen, als der Lebensweg noch sehr überschaubar war und man sich nicht frei entscheiden konnte. Doch all diese Aussagen eignen sich nicht für eine freie, gleiche Gesellschaft, in der wir einen großen Teil unseres Schicksals in eigenen Händen halten.

Die Dummheit: Gleich und Gleich kontra Gegensätze

Zur Einführung gebe ich Ihnen das Beispiel eines Kardinalfehlers, der sich vom Volksmund bis in die Wissenschaft hineinzieht: Die Aussagen „Gleich und Gleich gesellt sich gerne“ und „Gegensätze ziehen sich an“. Sie finden zu beiden Themen noch separate Artikel, und hier sei soviel erwähnt: Beide Aussagen sind zugleich falsch und richtig, aber sie sind keine Aussagen, die sich gegenseitig ausschließen.

“Gleich” wird entkleidet und entlarvt

Wenn Sie den Kardinalfehler nicht sofort erkennen, helfe ich Ihnen: „Gleich“ ist keine zutreffende Beschreibung für irgendetwas. Wir müssten eigentlich fragen: Was ist, wie ist es und wann zeigt es sich, bevor wir einen Begriff wie „gleich“ überhaupt gebrauchen können. Das Dilemma, in dem wir uns befinden, wird von allen Problemlösungs-Experten als grundlegender Denkfehler beschreiben: Wir haben die Lösung „Sie sind gleich“ bevor wir die Analyse haben: „Sie sind in diesen oder jenen Eigenschaften oder Umständen gleich.“ Erstellen wir dann eine Liste, von, sagen wir, exakt gleichen, relativ ähnlichen und möglicherweise ähnlichen Eigenschaften, so stellen wir fest: Da bleibt nicht viel Gleichheit übrig.

Der Trick der Sekten: Himmelreich oder Teufel?

Der zweite Denkfehler, den wir gerne begehen, ist der, dass wir „Gegensätze“ und „Gleichheit“ gegeneinander ausschließen. Diesem Rhetorik-Trick fallen wir alle gelegentlich zum Opfer: „Wollen Sie den Weg des Heils gehen oder Satan verfallen?“, fragen die einfältigen Sektenwerber. Die korrekte Antwort würde lauten: „Ich will weder das Eine noch das Andere.“ Wenn Sie antworten würden: „Ich will sowohl das Eine wie das Andere“, würden Sie sich vor sich selbst und vor dem Werber unmöglich machen.

Die Anti-Verdummung-Strategie

Sagen Sie also stets korrekt: „Ich will werde eine „gleiche“ Partnerin noch eine, die im krassen Gegensatz zu mir steht“, dann haben Sie die richtige Idee davon, wie sich Ihre Wunschliebe in etwa aussehen könnte, das heißt, sie würden in einigen Punkten auf Gleichheit, in anderen auf Unterschiede achten.

Haben Sie dieses Prinzip einmal verinnerlicht, so werden Sie auch auf andere Dummheiten nicht mehr hereinfallen.

Ich werde Sie in den folgenden Wochen mit sehr bekannten angeblichen Wahrheiten, Sprüchen, Halbwahrheiten und Dummheiten konfrontieren, die allesamt zu Fehlern und Fehleinschätzungen bei der Partnersuche führen. Weil Ihnen dies alleine nicht nützt, wird immer eine Lösung dabei sein, die Ihnen einen Ausweg zeigt.

(1) Paraphrasieren: Mit anderen Worten wiederholen.

Anmerkung: Wie einseitig Wissenschaft interpretiert werden kann, zeigt der Artikel in Wikipedia zum Thema “Partnerwahl

Lesen Sie bitte die Folgebeiträge:

Gleich und Gleich
Gegensätze ziehen sich an

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Mehr aus der Rubrik:
dating und wissenschaft

 Besseres Matching – glücklichere Ehen?
   (29. Februar 2012)
 Kritik an der Kritik der Partneragenturen
   (20. Februar 2012)