Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8450)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (211)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Keiner will mich / keine will mich?

Das haben Sie schon mal gehört, nicht wahr? Ob aus eigener tiefster Seele oder von einem anderen Menschen: „Keine(r) will mich“ ist einer der Sätze, die Partnersuchenden und ihren Beratern wohl vertraut sind.

Mögliche Gründe für „keiner will mich als Partner“

Ich will es Ihnen, wie immer, leicht machen: Es gibt drei wesentliche Gründe, woran es liegen könnte:

1. Sie wollen irgendwo hin, wo man sie nicht will. Das kann beispielsweise eine andere Gesellschaftsschicht oder eine andere intellektuelle Ebene sein.
2. Sie haben Eigenschaften, die nicht überall beliebt sind (Beispiel: Kritikfreude) oder sogar Eigenschaften, die überall stören (Zickigkeit, Unberechenbarkeit).
3. Sie verstehen nicht, sich und Ihre guten Eigenschaften „an den Mann zu bringen“.

Mögliche Abhilfe – wie man seinen Partner dennoch findet

1. Wenn Sie wirklich „dorthin“ wollen, also zumeist „aufsteigen“ – lernen Sie die Sprachgewohnheiten, die dort herrschen, und passen Sie auch ihr Äußeres diesen Menschen an. Treffen Sie einzelne Personen, die dazugehören, und lassen Sie sich von diesen in die Gesellschaft der „bessern Kreise“ einführen. Frauen können versuchen, geheimnisvoll-erotisch zu sein, um dies zu erreichen – Männer haben es deutlich schwerer. Wichtig: Sie müssen „mitreden“ können.
2. Wenn Sie Eigenschaften haben, die andere stören, sollten Sie nicht sofort versuchen, diese abzulegen: Sie gehören ja zu ihrer Persönlichkeit. Suchen Sie sich einen Menschen, der sie akzeptiert, wie Sie sind, auch wenn es lange dauert und wenn sie dazu ungewöhnliche Wege gehen müssen (Wechsel des Bekanntenkreises, Auslandaufenthalt). Bei Zickigkeit hilf es, sich einen Mann zu suchen, der „über den Dingen steht“ und ihr Verhalten toleriert, bei weitergehender Unberechenbarkeit hilft nur noch der Psychotherapeut.
3. Diese Situation ist die beste, die Sie antreffen können: Sammeln sie alle Ihre guten und schönen Eigenschaften, die sie demnächst „verkaufen“ wollen und suchen Sie sich Foren (möglichst im richtigen Leben, nicht im Internet), um sie zu präsentieren. Versuchen Sie dabei, herauszufinden, was besonders gut „ankommt“ und setzen sie diese punkte dann auch bei Profilen im Internet um.

Der Supertipp: Nicht einfach, aber wirksam

Vielfach haben schöne, intelligente Frauen und gut verdienende, sozial akzeptable Männer trotz aller Versuche keine Chance, im Inland einen Lebenspartner zu finden. Nutzen Sie dann die Chance eines längeren beruflichen Auslandsaufenthalts. (Vorzugsweise einen EU-Inlandsaufenthalt). Der Wechsel könnte Sie dazu bringen, umzudenken und die Welt der Partnersuche mit anderen Augen zu sehen. Deutsche Männer sind beispielsweise in manchen skandinavischen und osteuropäischen Ländern sehr beliebt, deutsche Frauen vor allem in südlichen Ländern. Bedenken Sie aber bitte: Auslandsaufenthalte mit Partnersuche sind nicht gleichzusetzen mit „Auslandsbräuten“, die Ihnen bei kurzen Aufenthalten vermittelt werden. Wenn Sie wirklich im Ausland leben, denn lernen sie Menschen ihres Berufsumfelds kennen, die tatsächlich zu Ihnen passen könnten.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
datingratgeber

 Partnersuche: das Verbindende entscheidet
   (29. Januar 2012)