Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8488)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Romantic Scam: Der Betrug geht weiter

Es gibt kaum ein schlimmeres Verbrechen an der Liebe als der Romantic Scam: Das Opfer wird um hohe Geldbeträge geprellt, die überwiegend in die Kassen kenianischer und nigerianischer Jugendlicher wandern, die keinerlei moralische Schranken kennen. Ihre Opfer waren jahrelang ausschließlich Männer, doch heute stürzen sie sich vor allem auf jene Frauen, die im Internet Opfer suchen.

Eine Journalistin hat die Tricks dieser Verbrecher analysiert, indem sie die „Herren“ am langen Arm hielt und ihnen dabei Fallen stellte. Der Artikel ist in jedem Fall äußerst lesenswert.

Was im Artikel nicht steht: Es ist allemal besser, kein Profil bei einem sogenannten „sozialen Netzwerk“ zu haben. Wenn Sie dennoch eines haben, schützen Sie es, so gut es geht. Falls jemand Kontakt zu Ihnen aufnimmt, den Sie nicht kennen: Durchleuchten Sie ihn nach allen Regeln der Internet-Kunst. Die meisten Love Scammer sind so unvorsichtig, ihre Profile (sogar die Profilfotos) mehrfach zu benutzen. Das bedeutet: Mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit ist der Love Scammer den Organisationen bereits bekannt, die in Deutschland und international „Love Scammer“ jagen.

Allerdings ist dies nicht immer der Fall, doch auch andere Kriterien sprechen für Scammer: Sie behaupten beispielsweise, keine feste Postadresse zu haben, über keinen Festanschluss zu verfügen oder kein aktuelles Foto von sich zu besitzen. Merkwürdigerweise können Sie niemals zu Ihnen reisen – immer hindert Sie etwas daran. Falls Sie darauf bestehen, dass diese Leute endlich mal antanzen oder einfliegen sollten, verlangen sie Geld, kommen aber dennoch nicht.

Fragt sich: Wer fällt denn auf solche Männer herein? Klare Antwort: Frauen, die sich nicht von der Illusion lösen können, im Internet einen „Traummann“ zu finden. Stecken Sie sich´s ruhig hinter den Spiegel:

1. Es gibt keine Traummänner.
2. Fall Sie schon einmal einen gesehen haben: Wollte er Sie?
3. Falls Sie angeschrieben werden: Wie kommen Sie eigentlich auf die blödsinnige Idee, dass ein Mann da draußen Sie aus Zehntausenden von Frauen erwählt, um Sie zu heiraten?

Na schön, das alles wollen Sie wahrscheinlich nicht hören. Wie kommt es nur, dass die Wahrheit weniger durchdringt als die Illusion?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
psychologie und lifestyle

 Findel-Blödsinn über die Liebe
   (16. November 2011)