Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8407)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (211)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Normale Zeiten, normale Menschen

Wenn ich hier schreibe, über wen schreibe ich dann eigentlich? Selbstverständlich über Singles, über Partnersuchende. Doch bereits hier zeigen sich Unterschiede: Der „normale“ Partnersuchende will einfach einen Partner finden, der halbwegs zu ihm passt, jemanden, mit den man leben und vielleicht alt werden kann. Kurz: Er sucht einen Menschen, der ihm theoretisch auch auf der Straße begegnen könnten, beim hilflosen Versuch, einen Fahrscheinautomaten in einem Kleinstadtbus zu bedienen.

Für Menschen, die in dieser Art denken und fühlen, sind Singlebörsen immer noch unerlässlich: Man will einen Menschen finden, um nicht mehr Single zu sein, aber was man hernach sein will, weiß man auch noch nicht so genau. Klar: Der (die) eine oder andere will heiraten – sicherlich.

Doch sofort und unmittelbar? Jetzt und hier? Knall auf Fall? Sicherlich nicht. Für die Menschen auf dem Land sowie den Klein- und Vorstädten sind die Partnersuche unkomplizierter, weil die Kriterien überschaubarer sind und die Wünsche zumeist realistischer.

Wo man pragmatisch denkt, und das ist auf dem Lande und in der Kleinstadt eben oft noch so, wird man kaum jemals den „Traumpartner“ suchen, sondern bestenfalls „jemanden, der zu mir passen könnte“. Wenn die Auswahl für den Begriff „passen“ dann noch auf eine große Anzahl von Menschen zutrifft, was meist der Fall ist, dann spricht nichts gegen die Partnersuche per Singlebörse. Die freie, selbstbestimmte Suche, die typisch für Singlebörsen ist, entspricht häufig eher dem Anforderungsprofil ländlicher oder kleinstädtischer Singles als die strenge Vorgehensweise der Partneragenturen.

Letztendlich – auch dies ist gerade für die ländlichen Bereiche interessant – kann es wichtig sein, die Umkreissuche beliebig auszudehnen, ohne auf Vorschläge Rücksicht nehmen zu müssen – und nicht ganz zuletzt sind die Kriterien, die sich Psychologen für die „gehobenen“ Anspruchshaltungen in den bürgerlichen Viertel, Villengegenden und akademische Kreisen ausgedacht haben, nicht unbedingt relevant für eine Partnerschaft bei Leuten, die nichts wollen, als ihr kleines Glück zu zweit zu finden: Da kann es durchaus wichtiger sein, zu erfahren, ob beide aus einer Handwerkerfamilie kommen – auf dieser Basis kann man sich bereits recht gut verstehen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
online dating

 Kostenlos ist kein Zauberwort mehr
   (19. April 2011)
 Jedem Beruf seine Singlebörse?
   (7. April 2011)
 Datingspiele mit dem Immunsystem
   (19. März 2011)