Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8634)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Geschlechterrollen, Sexualerziehung und Dating-Risiko

nicht nur im rotlich-distrikt lauern gefahren für männer

Rotraud Perner ist eine österreichische Gewalt- und Stressforscherin, die keine Klischees zulässt – auch keine Geschlechterklischees. In einem Beitrag über Schule, Sexualerziehung „Date Rape“ und gewöhnlichen Vergewaltigungsdelikten sagt sie unumwunden, was sie von den gegenwärtigen Möglichkeiten der Sexualerziehung in Österreich hält. Wer jetzt sagt „ach so, die …“ sollte sich vergegenwärtigen, dass auch in Deutschland eine eher „heile Welt“ der Sexualität unterrichtet wird. Die Juristin, Psychotherapeutin und Publizistin sagt deutlich, dass Jugendliche sich ihre „sexuellen Modelle“ aus der „animalische Dramaturgie, die sie aus Pornofilmen kennen“ beziehen, weil die Schule nicht genügend Aufklärungsarbeit leistet.

Aber auch sonst nimmt Frau Perner kein Blatt vor den Mund und lässt weder Männer noch Frauen ungeschoren (Zitat):

Es muss früh klargemacht werden: Ein Date beinhaltet kein Einverständnis für Sex. Und Männer sollten wissen: Habe ich einmal mit einer Frau geschlafen, bedeutet das nicht, dass ich ihr auch vertrauen kann.

Wer da stutzt, dem sei gesagt: Männer tappen garantiert oft in Datingfallen unterschiedlicher Art – nur werden sie in anderer Weise aufgestellt als die Fallen, in die Frauen hineingehen. Vor allem aber glauben Männer, dass jedes Treffen mir einer Frau – gleich, unter welchen Umständen – risikolos wäre.

Eine Antwort auf Geschlechterrollen, Sexualerziehung und Dating-Risiko

  1. Bert sagt:

    Schön, dass die Frau Perner hier mal zu Wort kommt. Die ist ja tatsächlich fachkundig und unaufgeregt, was der Sache nur gut tun kann.

    Als Kontrast dazu empfehle ich die Lektüre der Aufsätze von Prof. Dr. Gerti „Begehrti“ Senger, die im marktbeherrschenden Sonntagsblatt regelmäßig halb Österreich zu den Themen Sex und Liebe aufklärt. Das ist starker Tobak!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
dating und erotik

 Kommt die Zensur der 1950er zurück?
   (28. November 2010)