Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8615)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Online-Dating ist kein Warenhausbesuch

Gerade höre ich, dass es im Online-Dating Frauen gibt, die offenbar etwas verwechseln: Online-Dating ist kein Warenhausbesuch, bei dem die Männer hübsch dekoriert herumstehen und die Damen nur zugreifen müssen. Umgekehrt scheint es auch Herren zu geben, die glauben, dass es beim Online-Dating schicke Frauen zum Aussuchen gäbe.

In Wahrheit verhält sich die Sache anders: Online-Dating ist ein Markt, also ein Ort, an dem Angebot und Nachfrage zueinanderfinden. Ist das Angebot groß, und die Nachfrage klein, dann kann man als Käufer durch die Marktgänge schlendern und sich mal ein bisschen umsehen, wer die tollste Partnerin oder der sicherste Partner wäre. Man sieht dabei gleich, an welchen Marktständen sich die Verkäufer(innen) bestens präsentieren und wo man eigentlich gar nichts anzubieten hat.

Trifft nun das Gegenteil zu, ist also die Nachfrage groß und das Angebot klein, dann drängen sich die Kundinnen und Kunden an den Ständen der begehrten Frauen und Männer und man muss darum kämpfen, überhaupt wahrgenommen zu werden als Käufer(in) – und Dates sind noch schwerer zu bekommen.

Nun sind wir am Partnermarkt immer Käufer und Verkäufer gleichzeitig – und das bedeutet, sich selbst stets auffällig präsentieren zu müssen, wenn unser Jahrgang „massenhaft vorhanden“ ist, und uns andererseits rechtzeitig und gut sichtbar an den Ständen der Verkäufer(innen) aufhalten müssen, wenn wir Dates wollen.

Für diejenigen, deren Marktchancen signifikant schlechter sind, beispielsweise für junge Männer um 30 oder ältere Frauen ab etwa 45, gibt es nur einen Weg: Die erwünschten Partner gezielt anzusprechen, wo dies möglich ist – oder nahezu allen Kandidatinnen oder Kandidaten zu antworten, die auf der Vorschlagsliste stehen. Dazu gehört auch, täglich online gehen und auf der Seite möglichst lange verbleiben.

Das dahinterstehende Motto heißt: Gezielt aussuchen anstatt finden lassen – das hilft.

Die eigentliche Botschaft heute ist aber diese: Handeln Sie wie eine Verkäuferin oder ein Verkäufer, nicht wie eine Kundin oder ein Kunde. Tragen Sie alle ihre Vorzüge zusammen und veröffentlichen Sie diese, ohne gleich in Lobhudeln zu verfallen. Stellen Sie sich bestens dar, sowohl vom Foto wie auch vom Profil her, und zeigen Sie, dass sie gerne auf dieser Erde sind und das man mit Ihnen viel Freude haben kann.

Ist die Botschaft angekommen? Dann sollte sich auch bald der Erfolg einstellen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
datingratgeber

 Was Männer wirklich (nicht) wollen
   (26. August 2010)
 Flirtsignale kommen oft nicht an
   (20. August 2010)
 Ach, die Wirklichkeit …
   (16. August 2010)