Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8710)
    Der Fachmann: Partnersuche mit Vernunft und Gespür - das vertrete ich.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Was Männer wirklich (nicht) wollen

In den USA gilt jemand als Experte, wenn er einen großen Publikumserfolg hat – der Wahrheitsgehalt spielt eine relativ geringe Rolle. Match.com hat eine Expertin, und sie heißt Whitney Casey und ist sozusagen die „Hausberaterin“ von Match.com.

Jetzt sagt sie US-Amerikanerinnen, was Männer angeblich wirklich wollen: Ein knochenehrliches Profil, und dazu gehört dann angeblich ein absolut ehrliches Foto, keines vom Fotografen und keines, was mit Photoshop nachbearbeitet wurde. Sie können Frau Caseys Meinung im Video hören, falls Sie aus dem Stakkato einzelne Sätze isolieren können.

Na schön, so weit Frau Whitney Caseys Meinung. Stellen Sie sich nun bitte drei Fragen:

1. Glauben Sie, dass Frau Casey Ihrem eigenen Rat folgen würde und eins schlechteres Foto von sich in ein Profil stellen würde, als das, was sie am Anfang zeigt?
2. Würden Sie bei Ihrer Bewerbung für den Posten einer Geschäftsführerin ein Foto verwenden, das ein Arbeitskollege auf einer Party aufgenommen hat?
3. Warum werden alle Menschen (ja, alle, auch „gewöhnliche“ Menschen) wohl vor Fernsehauftritten geschminkt?

Wissen Sie, liebe Leserinnen (an die wende ich mich), ich analysiere Ihre Profilfotos ständig: Auf sogenannten „freien Seiten“ sind ungefähr zwei Drittel aller Bilder absoluter Mist, und der Rest ist eher durchwachsen. Und wenn ich all die unter- und überbelichteten Bilder sehe, all die roten Augen, Bikinifotos mit Sonnebrille, Ausschnitte aus Gruppenbildern, Fotos mit abgeschnittenem Ex und den ganzen sonstigen Fotomüll sehe, der da ins Internet kommt, dann sage ich Ihnen dies:

– Gehen Sie zur Kosmetikerin und zum Friseur
– Warten Sie zwei Tage, dann gehen Sie zum besten Fotografen der Stadt und lassen sich fotografieren.
– Die Fotos nehmen Sie dann – und keine anderen.

Es ist so: Kein Foto aus dem Alltag zeigt, wie sie „wirklich aussehen“ – und das vom Fotografen auch nicht. Aber der Fotograf kann mehrere Aspekte ihrer Persönlichkeit im Foto vereinen – und wenn er das nicht kann, dann sollte er seinen Laden möglichst bald wieder schließen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
datingratgeber

 Flirtsignale kommen oft nicht an
   (20. August 2010)
 Ach, die Wirklichkeit …
   (16. August 2010)