Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8447)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (211)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Dating: Lehrstücke im Bett und anderwärts

Wer inzwischen genug hat von der einschlägigen, angeblich unterhaltsamen Zickenliteratur über das Dating sollte sich diesen Artikel von Heimo Schwilk in der WELT einmal ansehen – oder besser noch, ihn lesen.

Sicher, der Autor übertreibt auch ein bisschen (schließlich will man Leser), aber er sagt auch viele Dinge, die nun einfach mal stimmen. Ich versuche mal, Ihnen zu interpretieren, was alles passieren kann:

Frauen entwerfen Klischees von sich

Die Profile der Frauen wirken oft klischeehaft und bieten kein Persönlichkeitsbild, sondern das Wunschbild, das die jeweilige Frau von sich selbst hat.

Das Blind Date – ein Gang in den Menschenzoo

Blind Dates können katastrophal sein – und durchaus aus unterschiedlichen Gründen. Ein Grund ist die fehlende Kommunikationskultur in Deutschland, ein anderer die übertriebene Selbstdarstellung vieler Frauen. Die erste Frau, die der Protagonist traf, war eine Zicke – und diese Gattung kann einem die Lust auf Blind Dates wirklich rauben. Dennoch muss man sich darüber klar sein: Jeder, der eine Partnerin (oder einen Partner) sucht, muss sich darauf gefasst machen, mit allem im Kontakt zu kommen, was der Menschenzoo bietet: Eigenbrötler(innen), Machos und Tussen, Sexbesessene (auch immer mehr Frauen), Alkoholiker(innen) und vor allem Selbstdarstellerinnen und Selbstdarstellern aller Art. Allerdings kann man die schlimmsten Erfahrungen solcher Art vermeiden, wenn man zwischen dem Flirt im Internet und dem blind Date ein längeres Telefonat einschiebt.

Betthäschen und Bettrammler

Wer noch die alten Heiratsannoncen kennt, wird wissen: Egal, wie edel die Motive waren, aus denen jemand suchte – wenn sich die Gelegenheit ergab, naschte man eben ein bisschen am Sex. Bereits damals suchte sich die Dame, die sich vor Ort keine Sexaffären leisten konnte, in überregionalen Zeitungen unter „Heiraten“ das nötige Männermaterial. Man darf sich also nicht wundern, wenn dies auch bei unsere modernen „Edelpartnervermittlern“ im Internet passiert. Manche Damen sind allerdings so von ihren Bettqualitäten überzeugt, dass sie meinen: „Habe ich ihm erst mal im Bett, dann hab ich ihn für immer“. Auch dies erweist sich als Illusion – und das sollte man als Frau vielleicht nach dem zweiten oder dritten einschlägigen Blind Date gelernt haben.

Insgesamt führt uns der WELT-Autor zwar mit spitzer Feder, aber doch ziemlich zutreffend durch die Welt eines etwas abgehobenen Damenzoos … und eine weise Erkenntnis fällt dann auch noch ab, die ich auch Ihnen ans Herz legen kann:

(Zitat) „Er hatte gelernt, dass die virtuelle wie die reale Welt gleichermaßen von Menschen mit Vergangenheiten bevölkert ist, die sich zwar kaschieren, aber nicht abwerfen lassen“.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
die liebe pur

 Hauptsache Rubens – oder was?
   (18. September 2008)
 Am 15. September 2006
   (15. September 2008)
 Tacheles zu Singlebörsen-Vergleichen
   (15. September 2008)
 Agent Provocateur - die neue Kampagne
   (7. September 2008)