Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8828)
    Der Fachmann: Partnersuche mit Vernunft und Gespür - das vertrete ich.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Die Woche – der Erfolg, die Rosinen für Sie und eine Ankündigung

Diese Woche – Sie habe es sicher bemerkt – war für mich nicht ganz einfach. Nicht, weil ich unter dem Wechselwetter leide, sondern weil ich festgestellt habe, dass es eine Parallelwelt gibt, zu der ich kaum noch Zugang habe. Es sind Menschen unter 35, die sich ausschließlich mit dem Handy und ebenso gedankenlos aus den schrecklichen „Sozialen Netzwerken“ informieren. Und von dort ihre zweifelhaften Meinungen beziehen.

Sehen Sie und nun ist es so: Zwar bin ich der Meinung, dass „Soziale Netzwerke“ die ganze Welt mit einem geschickt inszenierten Lügengeflecht überziehen, aber ich muss auch einsehen, dass ich nichts dagegen tun kann.

So gesehen ist es für mich eine Befreiung. Ich wende mich also noch ein wenig an jene, die über 35 sind, und sage Ihnen noch für eine kurze Zeit, schnörkellos und absolut zutreffend, wie Sie einen Partner eine Partnerin finden können. Damit sie neugierig werden: So etwas etwas hat drei Sichtweisen: ihre, die der Anderen und die der Umstände. Und es sind drei Bereiche betroffen, die alle Ihre Persönlichkeit ausmachen: Körper, Geist und Psyche.

Diesmal habe ich wenig geschrieben, fand aber etwas Bemerkenswertes, was kaum bekannt ist: Auch in Großstädten ist es schwer, einen Partner zu finden – sogar für Frauen, die ja angeblich „Tonnen von E-Mail“ oder Nachrichten aus alternativen Medien erhalten. Natürlich wissen wir Insider, woran es liegt: Auch die Großstadt hat zu wenig ernsthaft suchende Singles, die in das Schema der Suchenden passen. Das lässt sich mit Formeln ermitteln: Großstädte beginnen bei 100.000 Einwohnern, die Anzahl der Single schwankt dabei stark, und von ihnen suchen nicht alle dort, wo Sie gerade suchen. Nimmt man dann die Personen, die wirklich am Partnermarkt verfügbar sind, und dabei zufälligerweise in Ihrer Singlebörse, bleiben nicht viele übrig. Und weil Sie und andere ja auch noch Wünsche an den Partner haben, bleiben am Ende immer weniger über – auch in Großstädten wie Freiburg – immerhin die viertgrößte Stadt in Baden-Württemberg.

Die Wahrheit ist oft nicht leicht zu ertragen, und ich habe Sie in der Vergangenheit oft damit konfrontiert, zumal Ihnen die Hucke vollgelogen wird mit der „undenklich großen Anzahl“ potenzieller Partner.

Reden wir in Zukunft also noch einmal vom Erfolg. Ich habe zwei Artikel darüber veröffentlicht, die noch ein bisschen „am Rand kratzen“: Wenn Ihnen unter 35 Prozent als Erfolgsquote zu wenig ist, können Sie mal gucken, wie Sie auf besser Zahlen kommen – und zwar sehr einfach und ohne Pipapo.

Der Artikel über den „Erfolg beim Dating heute“ geht mehr auf die mentale Seite des Kennenlernens ein, kann aber ebenso wichtig für Sie sein.

Was Sie erwarten dürfen: Ich gehe wirklich noch einmal auf alle körperlichen, mentalen und geistigen Voraussetzungen beim Dating ein, mit denen ich jemals konfrontiert wurde – sei es aus eigenen Erlebnissen oder den Schilderungen anderer.

So – der Abschied auf Raten ist eingeleitet. Lesen Sie, wenn Sie so wollen, die Rosinen aus der langjährigen Erfahrung eines Mannes, der halb selber suchend, halb beobachtend alles erfahren hat, was „vor Tinder“ war. Und Sie können sicher sein: Das nützt Ihnen, wenn Sie wirklich ernsthafte Begegnungen planen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
dating wochenschau