Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8705)
    Der Fachmann: Partnersuche mit Vernunft und Gespür - das vertrete ich.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Die Woche – Dating, Püppchen, Normalität und Schwulenheiler

Die wenigsten Menschen wissen, was Dating eigentlich ist. Nur, wer das weiß, kann auch den täglichen Blödsinn begreifen, der aus den USA an „Meldungen über Dating“ kommt. Ich habe schon mehrfach geschrieben, dass es vor allem die Online-Ausagen von Frauenzeitschriften sind, die diesen Mist verbreiten. Und eigentlich sollte klar sein: „Dating“ ist ein US-Ritual, das Regeln folgt – das Kennenlernen in Europa folgt keinen festgelegten Regeln.

Dating ist nichts – Begegnungen sind alles

Hingegen glauben recht viele deutsche Frauen, besonders solche in mittleren Jahren, das Kennenlernen per Internet sei eine Partnersuche, die strikt dazu da ist, den Lebenspartner (und niemanden sonst) zu finden. Und weil das eine hakelige Angelegenheit ist, gehen sie voller Hoffnung, aber weitgehend lustlos auf Dates. Mal ehrlich, liebe Frauen – glaubt ihr, es macht Freude, mit jemandem am Tisch zu sitzen, der alles abcheckt, aber keine Freude an der Begegnung selbst hat? Ich sag’s mal unverblümt: Bleibt zuhause, wenn ihr so vorgehen wollt.

Keine Püppchen mit Haaren obendrauf, bitte!

Eine andere Masche der Frauen ist nach wie vor verbreitet wie Unkraut: Einander zu beraten, wie frau am schönsten, elegantesten und (oder) sinnlichsten aussieht, wenn sie zum Date geht. Natürlich wollen wir Männer eine passabel aussende, ordentlich gekleidete und gepflegte Frau als Gegenüber – aber eben auch eine selbstbewusste, kommunikative und offene Frau. Dabei könntet ihr fast alle noch etwas nachlegen, denke ich.

Halten Sie das Ende offen bei einer Begegnung

Allerdings gibt es eine Situation, die nach Meinung vieler Frauen gar nicht existiert: Frau hat sich mühsam ein paar Stunden freigeschaufelt, und will bei Gefallen nun absolut alles, was sie von einem Mann haben kann. Und noch mehr: Hybrid-Dating sollte viel populärer werden. Das heißt, Sie lassen sich offen, was passieren wird, und sind bereit, von der Möglichkeit einer Beziehung in den ONS-Modus zu wechseln. Das macht viel Neugieriger und hindert Sie daran, Scheuklappen zu tragen. Und um es klar zu sagen: Jede Begegnung kann mit einer Beziehung, einer Affäre oder gar nichts enden.

Sind Sie sexuell normal?

Hat Sie das schon mal jemand gefragt? Und wüssten Sie eine ehrliche Antwort darauf? Ich kann es Ihnen zufälligerweise sagen: Sie sind umso normaler, je tiefer sie die Latte für „Normalität“ legen, und umso „unnormaler“, je höher Sie diese Latte legen. Und sollten Ihre Ansprüche an die „Normalität“ besonders hoch liegen, dann bekommen Sie voraussichtlich Probleme mit sich selbst und mit den anderen. Lesen Sie einfach, was geschehen kann und warum Sie sich vor allzu „normalen“ Menschen in acht nehmen sollten.

Marginalien – Schwulenheiler und das richtige Leben

Übrigens sind die „Schwulenheiler“ wieder unterwegs. Das Merkwürdige daran: Sie wollen nur katholische Männer „heilen“, die Probleme mit ihrer Homosexualität haben und „zurück“ zur Heterosexualität wollen.

Falls Sie zurück in irgendein Leben wollen: So etwas gibt es nur in manchen Therapien oder im erotischen Rollenspiel. Im wirklichen Leben gilt: Das Leben findet jetzt statt. Ja jetzt. Was machen Sie eigentlich gerade, außer Liebe Pur lesen?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
dating wochenschau