Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8666)
    Der Fachmann: Partnersuche mit Vernunft und Gespür - das vertrete ich.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Die Woche: Loserinnen, Trends und Propaganda gegen Männer

Ich habe einen Artikel über die typischen „Loserinnen“ bei der Partnersuche geschrieben, aber Loser waren natürlich auch gemeint. Denn der Wunsch „alles richtig zu machen“, auch Perfektion genannt, zerstört Ihre Chance auf den Gewinn einer dauerhaften Partnerschaft. Es gibt übrigens noch einen anderen todsicheren Tipp, erfolglos zu sein: wenn Sie die „risikolose“ Partnersuche anstreben.

Drei Dating-Trends, die es wirklich gibt

Ein typisches Beispiel für die Volksverdummung durch Frauenzeitschriften, aber auch durch die „gewöhnliche“ Presse, ist die Verbreitung sogenannter “fieser Datingtrends“. Es gibt einige wenige Trends, und sie gehen von Frauen wie von Männern aus – ich nenne drei Trends, die sowohl von Frauen wie auch von Männern ausgehen.

Und nochmals: Ich halte es inzwischen für widerlich, sexistisch und männerfeindlich, wenn Frauenzeitschriften „fiese Datingtrends“ veröffentlichen, die sich unterschwellig immer gegen Männer richten.

Männer müssen lernen, sich zu verweigern

Und da ich gerade bei der Verteidigung der Männer gehen sexistische und ander tendenziöse Kampagnen bin, eine Bitte an die Männer: Lasst euch nicht zum Affen machen, wenn Frauen euch „schöntun“ oder „süß lächeln“, um etwas aus euch „herauszuleiern“. Verweigert euch einfach, wenn Frauen im Beruf oder in der Freizeit etwas „aus Nettigkeit“ von euch fordern. Und hört nicht auf vage Versprechungen einer erotischen Belohnung, wenn sie etwas aus eurem Vermögen, eurem Geist oder eurer Psyche erbitten.

Übrigens bin ich weiterhin liberal und offen und höre drauf, was Frauen zusagen haben. Was mich stört, ist nur die Propaganda dafür, dass Frauen das edlere Geschlecht sein sollen.

Forscher, die einschüchtern und alles besser wissen?

Damit Sie die Orientierung behalten: Festigen Sie Ihr „inneres Selbst“ gegen Zweifel, die ihnen nahegelegt werden – und definieren Sie alles über sich selbst so, wie Sie es für richtig halten. Es hat Sinn, „gerne eine Frau zu sein“ oder „gerne ein Mann zu sein“, es hat aber auch Sinn „gerne ein Individuum zu sein“. Wer sich darin von der Genderforschung einschüchtern lässt, ist selber schuld. Überhaupt sollten Sie vorsichtig sein, wenn Ihnen irgendwelche Wissenschaftler etwas über Werte einreden wollen, die sie nur selbst vertreten können.

Und zum Schluss …

Alles gesagt? Nun ja, fast alles. Zum Beispiel, dass man das Leben oder die Liebe oder die Sinnlichkeit einfach genießen kann. Sollten Sie mal versuchen – es ist auch ein Weg, durchs Leben zu gehen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
dating wochenschau