Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8809)
    Der Fachmann: Partnersuche mit Vernunft und Gespür - das vertrete ich.
     
  • Ina Yanga (214)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Die Woche: schamlos, wild und ungehemmt in den Frühling!

Die Welt mag in Unordnung sein – das bedeutet aber nicht, dass wir uns furchtsam um die Liebe betrügen lassen sollten. Mittlerweile haben es die Medien ja geschafft, uns alle in den Bann der Sensationen zu ziehen, die sich aus den traurigen Ereignissen dieser Tage gewinnen lässt.

Doch warum sollte uns dies hindern, an die Liebe zu denken? Es gibt kaum eine Situation, in der wir uns so geborgen, glücklich und sicher fühlen, wie in den Armen des Menschen, den wir lieben. Selbst, wenn es sich „nur“ um eine Romanze handeln sollte.

Warum Sie schamlos sein sollten und sich dem Frühling hingeben

Und falls Sie unter 40 sein sollten: Sie werden weder ihre schönsten Romanzen noch ihre abenteuerlichsten Sex-Eskapaden vergessen. Aber Sie werden sich nach einigen Jahren kaum noch an all die Moralisten erinnern, die sie auf den „Pfad der Tugend zurückführen“ wollten.

Womit ich beim Frühling wäre. Ich kann Ihnen gar keinen bessern Rat geben, als sich dem Frühling „schamlos, wild und ungehemmt“ hinzugeben, wenn sie Single sind. Denn so unerforscht die Frühlingsgefühle auch sein mögen: Sicher ist, dass die Aussicht auf Lust „ansteckend“ ist.

Bitte mehr Zukunft und weniger Vergangenheit

Überhaupt – es ist ja ganz hübsch, wenn Sie sich mit den Ursachen ihrer heutigen Misere beschäftigen – doch besser wäre, heute noch etwas Zukunft einzusäen. Dabei rede ich nicht von Menschen, die tatsächlich ernstlich in ihrer Psyche geschädigt sind. Ich meine viel mehr jene, die sich in der Vergangenheit zerbröseln und sich fragen: „Was habe ich nur falsch gemacht?“ Wahrscheinlich machen sie gar nichts falsch, und mit Sicherheit ist es gut für Sie, heute, möglichst viel zu säen, um in den nächsten Wochen die Früchte des Frühlings ernten zu können. Oder mit sehr viel einfacheren Worten: Der Frühling arbeitet für Sie, solange Sie sich nicht gegen den Frühling wehren. Übrigens: Der Frühjahrsputz sollte sich nicht auf die Wohnung beschränken. Such im Hirn hat sich Staub angesammelt. Ich habe das noch mal aufgegriffen, denn derzeit wollen Ihnen ja manche Leute wieder sagen, dass die Frühlingsgefühle wissenschaftlich nicht genau genug erforscht sind … mal ehrlich Forscher: Es geht auch ohne euer Häufchen Senf obendrauf. Wenn d er Frühling sinnlich macht, dann macht er sinnlich. Schon mal selbst ausprobiert?

Übrigens rate ich (nicht nur im Frühling) beim Online-Dating an der Quelle zu fischen – das heißt ganz bewusst, neue Mitglieder von Single-Bösen abzufischen. Klar – das sagen Ihnen die Singlebörsen nicht – die wollen, dass sie möglichst lange bleiben.

Männer, Affen, Treue und empörte Frauen

Das Thema „Treue“ sehe ich heute anders als früher. Ja, wir sollten treu sein, aber wir sollten auch vorsichtig sein, wenn wir von „Untreue“ sprechen. Jede intensive Freundschaft, auch die einer verheirateten Frau oder eines verheirateten Mannes, beinhaltet eine gewisse Zuneigung – und sie birgt eben oft auch Geheimnisse.

Warum machen sich Männer eigentlich so oft intensiv zum Affen, wenn sie schönen Frauen imponieren wollen? Vermutlich, weil wir einfach mir irgendwelchen Methoden auf uns aufmerksam machen müssen. Und mit jedem Satz, den wir dabei absondern, gehen manche Frauen hausieren und sagen: „Guck mal, was das Arschloch geschrieben hat, die Männer haben doch einen an der Waffel.“ Ey, hört mal, Frauen: Wo gehobelt wird, da fallen Späne, klar? Und wenn ihr keine dusseligen Sprüche mehr bekommen würdet, dann könnte ihr euch ja auch nicht mehr so hübsch empören, nicht wahr. Ich denke, das musste mal gesagt werden. Übrigens versprach ich Ihnen ja irgendwann einmal, ich würde ihnen etwas über die fotografischen Experimente der der Großmütter und Urgroßmütter erzählen. Der erste Teil beschäftigt sich noch nicht mit Großmutters Dessous-Fotos, sondern mit den Schwierigkeiten der Fotografie in „jenen Jahren“.

Und weil das Leben ja so schrecklich ernst ist und das Internet ein finsterer Wald voller Wölfe, die nichts wollen als arme Schäflein zu reißen, versuche ich es mal mit Humor. Und erzähle Ihnen, was die Wölfe so bei Dating-Portalen treiben. Und auch, dass Wölfinnen scharfe Zähen haben können.

Schöne Ostern! Und falls die Temperaturen wirklich steigen sollten: raus mit Ihnen zum Osterspaziergang. Es ist nicht zu erwarten, dass Sie einem schwarzen Pudel begegnen, auch wenn Sie sich’s wünschen würden. Aber vielleicht schenkt Ihnen jemand ein Lächeln.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
dating wochenschau