Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8424)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (211)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Die Woche: Partnersuchenden richtig helfen und Profile entschlüsseln

Wer die Presse genau beobachtet, dem fällt früher oder später auf, dass es auch seriösen Journalisten heute überwiegend um Sensationen und Sensatiönchen geht. Sie greifen auf, was sie für spektakulär halten, und lassen die Hühnerknochen achtlos fallen, wenn sie abgenagt sind. Ich habe es beim Online-Dating erlebt, beim Speed-Dating, beim Thema Liebe schlechthin, und bei jeder seriösen Betrachtung über Erotik.

Die Themendecke rund um die Liebe, aber auch die Erotik und die Sexualität wird dünner. Lediglich Mr. Grey sorgt noch für ein paar feministische Hasstriaden, aber auch die gehen im allgemeinen Gewäsch um den Hype unter. Nicht einmal die Blogs bieten viel Abwechslung. Überall Zurückhaltung, Enttäuschung und die übliche Eigenwerbung. OK -es ist Sommer. Also, was blieb?

Einige Krümel von uns und anderen

Da wird ein letzter Krümel ausgegraben: Ghosting – ein weiterer Beitrag zur Etikettierung des Verhaltens oder der Befindlichkeit meiner Mitmenschen. Gemeint ist, sich ohne Abschied zu verflüchtigen, früher auch „sich auf Französisch verabschieden“ genannt. Na schön, Content ist nötig, wenn man ein Blog betreiben will.

Geistige Intelligenz und erotische Dummheit gehen nicht zwangsläufig zusammen – im Gegenteil. Reiche und gebildete Menschen nehmen sich die erotischen und sexuellen Sahnestückchen einfach „so heraus.“ Doch bringt ihnen das die erotische Beglückung? Auch die „flotten Dreier“ sollen ja angeblich unter Intellektuellen stark im Fokus der erotischen Wünsche stehen – doch lohnt sich das kurze Glück?

Essenziell wichtig: wie man Profile entschlüsselt

Im Mittelpunkt dieser Woche steht mein Artikel über die Entschlüsselung von Profilen. Sie können damit zwar nicht jedes Profil entschlüsseln, aber doch recht viele. Übrigens – dies ist ein essenzieller Beitrag zur Partnersuche per Internet. Davon gibt es nicht mehr viele.

Sinnvoller Rat, um einer Freundin oder einem Freund zu helfen

Vielleicht wissen Sie, dass ich einmal menschliche Kommunikation gelehrt habe. Ich kann Ihnen daher sagen, wie Sie einem Freund oder einer Freundin sinnvoll helfen – und ich habe Ihnen dies – soweit hier möglich -ausführlich aufgeschrieben, um es zu lernen.

Berater mit fragwürdigen Weltbildern gibt es überall – auch bei der Partnersuche. Einer der schlechtesten Ratschläge: „Du musst genau wissen, wen du suchst.“ Der Satz klingt zunächst verführerisch, ist aber logischer Müll – und er kann ins Desaster führen.

Gender-Forscher und die Vereinnahmung der Sprache

Wenn ich recherchiere, ist mir keine Mühe zu viel. Gerade habe ich über den Begriff „lesbisch“ recherchiert. Wie alle Begriffe, die sich mit sexueller Ausrichtung befassen, wird auch dieser Begriff inzwischen stark von der Gender-Forschung vereinnahmt – und dabei in der Regel umgedeutet. Sobald ein Etikett gefunden wurde, wird es auch aufgeklebt – fragt sich nur, ob man damit Menschen aufwertet oder abstempelt. Eigentlich ist es wie überall in der Forschung über die Liebe – sobald sie in die Hände der Wissenschaft gerät, verliert sie ihren emotionale Bedeutung. Wie gut, dass wenigstens noch jeder fühlen darf, was er will.

Frauen und die klammheimliche Lust an gewagten Sex-Themen

Frauen und Erotik – das ist mehr als die Hassliebe zu Mr. Grey. Das ist die klammheimliche Freude an Seitensprüngen, Fetischen und Peitschenhieben. Und deren Verwirklichung in Tagträumen. Nun, die Serie „Vorstadtweiber“ (Direktlink) ist vorläufig abgedreht. Was würden Sie davon halten, wenn Frauen im Knast die schwunghafte Produktion von äußert delikaten Fetischartikeln anschmeißen würden? Das würde niemanden interessieren, vor allem keine Frauen? Doch. Lesen Sie selber.

Polemik gegen mich im Internet

Falls Sie im Internet eine unverschämte Polemik über mich finden sollten, die Google erstaunlicherweise „on Top“ platziert, empfehle ich, den dort nicht verlinkten Artikel über ein absolut unsägliches Buch zu lesen. Er war der Auslöser.

Ich bin Gebhard Roese, höchst real udn im Internet ständig präsent. Und ich bleibe weiterhin auf der Seite der Liebe und der Liebenden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr aus der Rubrik:
dating wochenschau