Wer schreibt für liebepur?

  • Gebhard Roese (8356)
    Der Fachmann: Den richtigen Partner suchen und finden - dabei helfe ich Ihnen.
     
  • Ina Yanga (205)
    Ich greife die heißesten Eisen in Dating, Partnerschaft und Sex auf.
     
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Beiträge aus der Rubrik:
psychologie und lifestyle

Psychologie steht beute für alles, was irgendwie mit den menschlichen Gefühlen und Verhaltensweisen zu tun hat. Sicher, es gibt eine Wissenschaft der Psychologie, aber auch sie ist nicht frei von „eingearbeiteten“ Meinungsbildnern über die Menschen.

Das meiste, was wir heute allerdings lesen, ist sogenannte „Populärpsychologie“, die sich nur vorgeblich auf wissenschaftliche Fakten beruft, diese aber so interpretiert, wie der Wind weht. Daneben existiert noch eine „Küchenpsychologie“, die besonders in den sogenannten „mittleren“ Schichten verbreitete ist – man will mit ihr zeigen, dass man „gebildet“ ist. Aus all dem wird schließlich ein unerträgliches Meinungs-Knoten – die Liebe Pur versucht, ihn für Sie zu öffnen.

Unsere Artikel drehen sich um:

  • Partnersuche und Psychologie.
  • Lebensstile und Psychologie.
  • Religion, Sexualität und Psychologie.
  • Lifestyle, sexuelle Normen und Moral.
  • Psychologische Ratgeber.
  • Psychologische Methoden der Partnersuche.
  • Volksglaube, Aberglaube und Psychologie.
  • Kommunikation, zum Beispiel bei Blind Dates.
  • Moderne Methoden der Problemlösung.

Durch diese Mischung haben Sie die Möglichkeit, sich selbst ein Bild zu machen, was für Sie persönlich gilt und was nicht. Das finden Sie nur in der Liebe Pur.


 ...diese 572 Beiträge warten hier auf Sie:

0

Online-Dating, Kapitalismus und Wahrheit

Der Soziologe Thomas Meyer sagte kürzlich in einem Interview, bei der Partnersuche im Internet kollidiere das romantische, „sinnstiftende“ Liebesideal mit den Algorithmen der Partneragenturen. Oder mit anderen Worten: Der pure Kapitalismus kollidiert mit dem reinen Liebesglück. Als Kronzeugin ruft er dabei die israelitische Soziologin Eva Illouz auf, die seit Jahren ähnliche Behauptungen aufstellt und damit große Popularitätswerte erreichte. Was ist nun daran wahr, was unwahr? Ich bin erstaunt, dass der […]

0

Hass? Versuchen Sie es doch mal mit Liebe!

Es ist schwer, über die Liebe zu schreiben, wenn es so scheint, als wäre die Liebe gerade gar kein Thema mehr. Aber sie ist ein Thema. Liebe ist das Lebenselixier, das uns davor bewahrt, zu hassen. Und Hass finden wir überall: Frauen giften gegen Männer, und nichts kann sie aufhalten. Männer vermiesen andererseits Frauen das Leben, indem sie unwirsch, übergriffig oder gar gewalttätig werden. Übrigens finden sich all diese Frauen […]

0

Warum Weihnachten Kultur ist und nicht nur Religion

Da haben gerade einige ausgemachte Dummbacken behauptet, Weihnachten gehöre nicht zur deutschen Kultur, sondern zur christlichen Religion. Wenn wir mal allein das Wort betrachten, dann stehen wir einmalig da: Es gibt etliche Abwandlungen von „Christfest“ oder „Geburtsfest“, dann natürlich das sattsam bekannte britische „Christmas“ und schließlich das nordische „Jul“ in vielen Variationen. Schon daraus ergibt sich, dass Weihnachten einmalig in der deutschen Kultur verankert ist – nur wie denn eigentlich? […]

0

Der Sklavenvertrag – wem nützt er und warum?

Der Sklavenvertrag – wem nützt er und warum?

Wundern Sie sich über das Thema? Führen Sie die „Shades of Grey“ und das Online-Dating zusammen, dann haben sie die „ideale“ Basis, um leichtgläubige Personen zu Sklavenverträgen zu überreden. Wem also nützt der Sklavenvertrag und warum? Der Sklavenvertrag ist nicht neu. Er ist sogar in die Literatur eingegangen, und zwar in den berühmten Roman „Venus im Pelz“ von Leopold Ritter von Sacher-Masoch. Der Held Severin, der sich der schönen Wanda […]

0

Immer noch ein Tabu: Lustvolle Frauen über 50

Es war, so weit ich mich erinnere, gegen 1980, als ich eine 50-jährige Dame kennenlernte, die noch aktiven Sex hatte – und dies sogar mit Zufallsbekanntschaften. Damals war dies beinahe ein Tabubruch, hatte doch noch kurz zuvor eine Sekretärin publiziert, mit 40 würden Frauen „ein unsichtbares Geschlecht“. Überhaupt wurde bis weit in die 1980er Jahre erwartet, dass eine ledige Frau ab 40 ein keusches Leben führt. Was würden die Leute […]

0

Besorgte Eltern müssen vor allem selber aufgeklärt werden

Rechtspopulistische und rechtsextremistische Akteure versuchen, Einfluss auf die Schule zu nehmen. Ihr Vehikel sind konservative, teils von religiösen Extremisten beherrschte Gruppen, wie beispielsweise die sogenannten „Besorgten Eltern“, die ihrerseits den „Besorgten Bürgern“ nahestehen. Es geht aber nicht einfach darum, die „besorgten Bürger“ anzugreifen. Sicher ist ein Teil von ihnen von evangelikalen Eiferern beeinflusst, gegen die es kaum Argumente gibt, weil Glaube nicht diskutierbar ist. Doch der Mehrheit muss einfach vermittelt […]

0

Wenn uns die Wirklichkeit verloren geht …

Die schlechte Nachricht zuerst: Die Wirklichkeit ist vielen Menschen bereits verloren gegangen. Wir glauben als Verbraucher, aber auch als Gesellschaft oder als Volk immer mehr das, was uns vorgegaukelt wird. Und vergessen dabei, dass wir auch eigene Erfahrungen machen und einsammeln könnten, die wesentlich mehr Wert und Sinn haben. Für mich ist interessant, wie großartig sich viele Partnersuchende vorkommen. Wenn Sie wüssten, wo sie auf den Stufenleitern der Gesellschaft stehen, […]

0

Unwort: Vergewaltigungskultur

Wörter können mächtige Waffen sein – doch woher kommen sie und was ist eigentlich damit gemeint? Das Wort „Vergewaltigungskultur“ hat zunächst nichts mit Vergewaltigungen zu tun und bezeichnet keine Kultur. Es ist vielmehr Ausdruck einer angeblichen oder tatsächlichen Tendenz, mehrere Formen sexualisierter Übergriffe gegen Frauen (nonverbal, verbal oder tätlich) zu dulden oder zu tolerieren. Herkunft aus feministischen Kreisen Es ist keine Frage, dass dieses Wort aus dem feministischen „Neusprech“ geschöpft […]

0

Frauen, Online-Dating und Psychopathen

Woran erkenne ich, ob ich meinem Online-Kontakt trauen kann? Manche Menschen, vornehmlich Frauen, beschäftigt diese Frage im Übermaß, andere sahen sich noch nie mit ihr konfrontiert. Christina Zimmermann ist Diplom-Psychologin und kennt sich mit traumatisierten Patienten aus. Sie beantwortete die Zuschauerfragen für „stern.tv“ Das Problem scheint vor allem zu sein, dass sich „einschlägige“ Männer vor allem Frauen suchen, die leichtgläubig sind. Denn ob der Mann nun Psychopath, durch und durch […]

0

Die Lustpille für die Frau wird neu beurteilt

„Pink Viagra“, so der volkstümliche Name eines neuen Medikaments, sollte das Liebesleben der Frauen befeuern. Doch was ist daraus geworden? Vermutlich wenig, wie sich jetzt herausstellte. Wer es einmal nachvollziehen will: Das Liebesleben, etwas volkstümlicher „die Geilheit“ entsteht im wesentlich im Gehirn, das taktile und optische Eindrücke auf einem ziemlich komplizierten Weg in Begierde umsetzt. Darüber hinaus sorgen die Zyklen der Frau für eine zu- und abnehmende Bereitschaft für sexuelle […]

0

Und nun ändern Sie ihr Leben, bitte schön …

Und nun ändern Sie ihr Leben, bitte schön … ein Beitrag zum Reformationstag für Reformierte, Katholiken und vor allem für Menschen, die absolut nicht gläubig sind. Manches an diesem Tag erinnert mich an das, was ich tagtäglich schreibe: „Übernimm jetzt und hier Verantwortung für das, was du tust, und halte ein, ständig andere für deine Lebensinhalte verantwortlich zu machen.“ Es ist Reformationstag, und mit der Reformation änderte sich vor allem […]

0

Generation Y: Selbstoptimierung oder einfach: Matsch im Hirn?

Generation Y: Selbstoptimierung oder einfach: Matsch im Hirn?

Kati von Kissnapping hat versucht, uns die Gedanken dieses merkwürdigen Michael Nast zu interpretieren, der ja bekanntlich die Generation Y für beziehungsunfähig hält. Und der seine Meinung so gut vermarktet, dass er sein Buch ausgezeichnet verkauft. Wie immer und überall trifft dieser „Trend“ möglicherweise auf ein paar urbane, erfolgreiche Hochnasenträger zu – und die werden dann als „Modell“ genommen, wobei im Anschluss suggeriert wird, „die Jugend“ sei so. Übrigens greife […]

0

Heikle Fragen zur Sexualität – wo Psychologie zu kurz greift

Heikle Fragen zur Sexualität – wo Psychologie zu kurz greift

Warum haben manche Menschen Lust an der Unterwerfung? Und warum leiden andere Menschen eher darunter, dass sie sich ständig aufs Neue anderen unterwerfen? Oder wie wäre es damit: Warum behaupten viele Frauen, immer wieder auf „dieselben Typen hereinzufallen“, während andere die niemals sagen würden? Psychologie – Halbwissen nach Bürgerart Die Antwort ist schnell gegeben, wenn man eindimensional denkt. Und vom pseudo-gebildeten Gymnasiasten bis zum Zeitungs-Psychologen wird jeder sagen: „Aha! Da […]

0

Dichtung und Wahrheit – Frauen suchen online nach Sex

In den letzten Tagen des Sommers hat die PR-Maschinerie mal wieder funktioniert: Für sexbegeisterte und fremdschämungsbereite Leserinnen und Leser wurde ein Artikel verbreitet, in dem behauptet wird, Frauen würden online nach Sex suchen. Und zwar auf ganz bestimmte Portalen, auf denen kaum mehr als Sex geboten wird. Das angebliche „Geheimnis“ heißt „Casual Dating“ – inzwischen allerdings ein alter Hut. Das „Casual“ bedeutet eigentlich „fallweise“, wird aber mit „zwangslos“ übersetzt. Demnach […]

0

50 Jahre – ich lasse mich nicht einstufen, abwerten oder nummerieren

50 Jahre – ich lasse mich nicht einstufen, abwerten oder nummerieren

Fast genau vor 50 Jahren, am 5. September 1966, startete im Vereinigten Königreich eine Fernsehserie, die Kultcharakter bekam. Ihr Name war „The Prisoner“, ein Held neuer Art, gespielt von Patrick McGoohan, der auch (zumindest in wesentlichen Teilen) das Drehbuch schrieb und Regie führte. Merkwürdigerweise ließ der Glanz der Serie in den letzten Jahren nach – recht unverständlich, denn wie keine andere Serie verkörperte „The Prisoner“ das Recht des Menschen auf […]

0

Erotische Kultur – ein Abgesang

Erotische Kultur – ein Abgesang

Wer Blogs besucht – sinnliche, erotische und solche über die Liebe – wird bald feststellen, dass es kaum noch erotische Kultur gibt. Das „Feigenblatt“, eine der letzten Bastionen der erotischen Kultur in Deutschland, hat es auf einen Nenner gebracht. Die Nische zwischen der bürgerlichen Fassadengesellschaft, die sich längst wieder ihre Wohlanständigkeitskorsetts angezogen hat und der Glitzerwelt falscher Versprechungen in der Pornografie hat die sinnlich-erotische Welt weitgehend verdrängt. Oder, mit den […]

0

Mit 40 zurückblicken: wenn die Jugendzeit unbefriedigend war …

Mit 40 zurückblicken: wenn die Jugendzeit unbefriedigend war …

Für erstaunlich viele Erwachsene, in den sogenannten „mittleren Jahren“, war die Jugendzeit und die Zeit des führen Erwachsenseins keinesfalls so „erfüllend“, wie später (meist romantisierend oder nostalgisch) behauptet wird. Ich wurde damit erstmals in den 1980er Jahre konfrontiert. Damals traf ich viele Frauen, die früh geheiratet hatten und nun – meist gegen 40 – das aufregende, freie und emanzipierte Leben versuchten. Überwiegend ging die Sache schief – sie konnten zwar […]

0

Keine Lust in der Liebe?

Keine Lust in der Liebe?

Keine Lust in der Liebe – warum Lust, Dating. Partnersuche und Beziehungen in konservativen Medien versteinert werden. Ein Artikel aus der Serie „Tacheles“ – übertrieben und doch immer rattenscharf an der Realität entlang. Wissen Sie, ich lese viel im Internet. Zeitungen, Blogs, Foren … ja, ich lese überall dort, wo man sich mit der Liebe beschäftigt. Und mit der „Liebe“ meine ich alles,, was wir „Liebe“ nennen – vom lustvollen […]

0

Wie gehen Sie als monosexueller Hetero mit anderen Identitäten um?

Ein Date mit jemandem, der weder heterosexuell noch homosexuell noch bisexuell ist? Ist das überhaupt möglich? Und – um Himmels willen, wie geht frau/man damit um? Erst einmal: wann ist ´jemand „Monosexuell“? Seit der Einteilung der Menschen in „Heterosexuelle“ und „Homosexuelle“ ist viel Wasser den Berg heruntergeflossen. Und während sowohl Heterosexuelle wie auch Homosexuelle ihre Landgebiete und Inseln mit Vehemenz verteidigen, ist das Gefüge in Wahrheit kräftig durchgeschüttelt worden. Deshalb […]

0

Romantik und Männer – fühlen ja, verherrlichen nein

Romantik und Männer – fühlen ja, verherrlichen nein

Die Brücke zwischen Romantik und Kitsch ist schnell überschritten. Und in den meisten Fällen hat man diesen Schritt bereits getan, wenn man über Romantik schreibt, oder Romantik vertont, ablichtet oder verfilmt. Das dazugehörige Klischee: Frauen mögen Romantik, Männer nicht, weil sie … laber, laber, laber. Wir kennen die Argumente, mit denen infame Journalistinnen und Bloggerinnen ihre Klischees ausstreuen. Romantik beginnt, wo die Realität aufhört Oh, fragen Sie bitte einmal, was […]